Technologien- und Aussteller-Navigation auf der IMTS 2018

46

Selbst langjährige Besucher der IMTS – International Manufacturing Technology Show – werden von der Fülle neuer Technologien überrascht sein und vom Enthusiasmus, mit dem Technologieexperten die Fortschritte operativer Exzellenz in der Branche bewundern.

Die IMTS 2018, die größte Fertigung-Messe Amerikas, wird vom 10. bis 15. September 2018 auf mehr als 120.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche im McCormick Place in Chicago stattfinden. Zusätzlich zu den Ausstellungen und Präsentationen von mehr als 2.400 Ausstellern bietet die Messe Hunderte von Konferenz-Sessions und Technologiepräsentationen.

Um Zeit und Erfahrung der Besucher zu maximieren, gruppiert die IMTS die Technologien in Pavillons. In den vier Gebäuden des McCormick Place gibt es 10 Pavillons. Mit dem „MyShow Planner“ können die Besucher ihr Programm zusammenstellen, Meetings planen und durch die Ausstellungsfläche navigieren. Die IMTS-App (die den MyShow-Planner enthält) wird im Juli zum Download bereit stehen.

Besucher wie Rick Hoffman, Gründer und CEO von EIMCo, einem Produktionsbetrieb mit 150 Mitarbeitern in Farley, Iowa, begrüßen, dass die IMTS Technologien in Pavillons zusammenfasst, weil sie so Optionen vergleichen können. „Ich kann eine neue Technologie ausprobieren und dann ein paar Meter zu einem anderen Stand gehen und sehen, was die Konkurrenz macht. Alle Informationen sind in einem Raum, wo ich die Optionen nebeneinander prüfen kann“, sagt Hoffman. „Anstatt über das Land zu fliegen, überquere ich einen Gang. Das spart uns wertvolle Zeit und Geld.“

Die zehn Technologie-Pavillons

Schleifbearbeitung / Sägen / Endbearbeitung | Additive Fertigung | Steuerungen & CADCAM | EDM | Metallumformung und Fertigungs- / Laserverfahren | Getriebegeneration | Maschinenkomponenten / Reinigung / Umwelt | Metallzerspanung | Qualitätssicherung | Werkzeugträger u. Spannsysteme.

Ein Spaziergang mit Ausstellern und Besuchern durch die Pavillons
Ostgebäude
In Erwartung einer stärkeren Show 2018 hat die IMTS gemeinsam mit dem McCormick Place die Ausstellungsfläche im East Building erweitert. Neu auf der IMTS 2018 ist auf der Ebene 2 des Ostgebäudes der Pavillon Maschinenkomponenten / Reinigung / Umwelt. Dieser deckt die wesentlichen Komponenten für einen sicheren, effizienten und umweltgerechten Betrieb und für Service und Überwachung von Maschinen und Anlagen ab. Aussteller präsentieren Technologien für Recycling und Wiederverwendung, Produkte zum Waschen, Reinigen, Filtrieren und Separieren, Systeme zum Materialtransport und Komponenten zur Bewegungssteuerung sowie Umweltmanagementsoftware und mehr.

Die Ebene 2 wird auch Aussteller aus dem Pavillon Steuerungen & CAD-CAM sowie begleitende Ausstellungen und Events der HANNOVER MESSE USA beherbergen.

Die gemeinsame Ausrichtung der HANNOVER MESSE USA mit der IMTS 2018 vergrößert mit rund 550 zusätzlichen Ausstellern auf 130.000 Quadratmetern die Fokussierung der Messe auf Automatisierung, Robotik und Industrie 4.0. Zur HANNOVER MESSE USA gehören auf Ebene 2 ein Bereich Digital Factory sowie Aussteller mit den Schwerpunkten industrielle Oberflächenbehandlung und -veredelung (Surface Technology USA), Druckluft- und Vakuumsysteme (ComVac USA) sowie industrielle Zuliefer- und Leichtbauindustrie (Industrial Supply USA). Um ein komplettes Spektrum an Technologien für Industrieautomatisierung, IT, Antriebstechnik und Fluidtechnik zu präsentieren, wird die HANNOVER MESSE USA auf Ebene 3 des East Building ihre neue Show Integration, Automation & Drives USA präsentieren.

In der dritten Ebene des East Building finden sich wie üblich die Bereiche mit den Pavillons Steuerungen & CAD-CAM, EDM und Qualitätssicherung.

Fred Mason, Senior Vice President Marketing bei Quality Vision International (QVI), sagt: „Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass die IMTS 2018 eine einmalige Gelegenheit bietet, sich mit Experten zu vernetzen und ein breites Spektrum an Messtechnik zu erleben. Mit mehr als 175 Ausstellern im Pavillon Qualitätssicherung ist die IMTS die größte nordamerikanische Qualitätsmesse des Jahres.“

Mason merkt an, dass es bei IMTS nicht allein um die Ausstellung von Produkten geht, sondern darum, dass Aussteller mit Besuchern zusammenarbeiten, um deren Anforderungen zu erfüllen. „Wir ermutigen unsere Kunden, ein Teil oder ein Kopie mitzubringen, um damit zu beginnen, ihre Messtechnik-Aufgabe direkt auf der Ausstellungsfläche zu lösen“, sagt er. „Außerdem ist es heute, wo CNC-Bediener oft für die Messung ihrer eigenen Teile verantwortlich sind, für Maschinenbediener und Geschäftsinhaber wichtiger denn je, zu verstehen, wie die breite Palette der heute verfügbaren automatisierten Inspektionstechnologien die Produktivität steigern kann.“

Peter Claus, CNC-Leiter bei HFW Industries in Buffalo, NY, macht genau das. Auf der IMTS 2014 brachte er eine Gruppe junger Mechaniker mit. „Zur IMTS 2018 werde ich zum ersten Mal unseren Chefprüfer mitbringen“, kündigt er an. „Wir konzentrieren uns auf neue Prüfgeräte, insbesondere auf ein programmierbares Koordinatenmessgerät.“

Süd- und Nordgebäude
Der Pavillon Metallzerspanung nimmt die gesamte Ebene 3 des Südgebäudes ein, während die Ebene 3 des Nordgebäudes die Bereiche Metallumformung und Fertigungs- / Laserverfahren, Getriebegeneration und Schleifbearbeitung / Sägen / Endbearbeitung beherbergt.
„Sie können überall in der Ausstellung versteckte Juwelen finden“, sagt Hoffman, und beschreibt wie er auf einer IMTS nach einer Lösungen für das orbitale WIG-Schweißen suchte, welche die Schweißzeit von fünf Minuten auf weniger als 60 Sekunden reduzierte. Als Hoffmann das Nord- und Südgebäude betrat, ging er in die hinterste Ecke und dann jeden Gang entlang, um die Exponate abzusuchen. Er fand die WIG-Lösung in einer kleinen Kabine auf der Rückseite des Pavillons Metallumformung und Fertigungs- / Laserverfahren. Im Pavillon Metallzerspanung fand er eine automatisch ladende Drehmaschine, die die Ausfallrate von 0,8 auf 0,2 Prozent reduzierte, die Zykluszeit verkürzte und EIMCo einen Vertrag über etliche Millionen Teile verschaffte.

„Wenn ich nicht zur IMTS komme, bin ich nicht mehr up-to-date. Wir müssen ständig nach dem nächsten besten Ding suchen“, sagt Hoffman, der seit den 1980er Jahren die Messe besucht. „Auf der IMTS 2018 werden wir nach weiteren Hochgeschwindigkeits-Lösungen zum Laden und Entladen suchen.“

Westgebäude
Nachdem sie die Maschinen geprüft haben, gehen viele Besucher zum West Building, um ihre Investitionen zu optimieren, indem sie den Pavillon Werkzeugträger u. Spannsysteme und den neuen Annex Werkzeugträger u. Spannsysteme besuchen. So entdeckte beispielsweise Geno Lemery auf der IMTS 2016 in der Ausstellung spezielle Schneidwerkzeuge aus kubischem Bornitrid (CBN) von einem bisher unbekannten Werkzeuglieferanten. Lemery ist Director of Facilities für Winsert Inc., einer 186-Mitarbeiter Firma in Marinette, Wisconsin, die jährlich mehr als 12 Millionen Spezialteile aus exotischen Legierungen herstellt, die Hochtemperatur-, Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit bieten. Er berichtete, dass er eine Lösung für Schneidwerkzeug gefunden hatte, welche die Werkzeugstandzeit verdoppelte und die Kosten um 35 Prozent senkte. Damit konnte das Unternehmen jährlich mehr als 100.000 US-Dollar einsparen.

Matt Guse, Präsident von MRS Machining, einem 47-Mitarbeiter-Betrieb in Augusta, Wisconsin, sagt, dass einer seiner Mitarbeiter auf der IMTS 2016 von „devibe bars“ wie den Silent Tools™ von Sandvik erfahren habe. Deren fortschrittliche Dämpfungseigenschaften ermöglichen die Bearbeitung von bis zu 10X bar Durchmesser, während hartmetallverstärkte Adapter für Überhänge bis zu 14X bar Durchmesser optimiert sind. Die Erweiterung der Bohrtiefe hat die Zykluszeit verkürzt, Maschinenkapazität erschlossen und eine MRS-Bearbeitung ermöglicht, um mehr Kunden zu gewinnen.

„Wir hätten nie etwas über diese Lösung erfahren, hätten wir nicht die IMTS besucht“, sagt Guse. Für ihn ist der Besuch des Pavillons Werkzeugträger u. Spannsysteme ein wesentlicher Bestandteil seiner Geschäftsstrategie. „Wir nehmen komplexe Teile, wenden Technologie an und reduzieren Kosten. Anstatt eine Werkzeugmaschine zu kaufen, können wir vielleicht Werkzeugträger-Technologie oder langlebige CBN-Schneidwerkzeuge verwenden, um die Nutzungsrate zu erhöhen.“

Der Pavillon für Additive Fertigung ist zum Eingang des West-Gebäudes umgezogen, um den Platz zu erweitern und die Ausstellerzahl für die IMTS 2018 auf 56 zu erhöhen. Egal, wo Besucher auf ihrer additiven Reise sind, sie finden Unterstützung, die sie durch die Schritte der additiven Fertigung führt: Prototyp, Materialoptionen, Auswahl und Optimierung des Teiledesigns, Skalierung, Produktion, Integration in eine Einrichtung und fortlaufender Service und Upgrades.

„Die Industrie produziert mehr industrielle additive Fertigungslösungen als je zuvor, und alles wird dieses Jahr auf der IMTS zu sehen sein“, sagt Glynn Fletcher, President und CCA von EOS North America. „Der Pavillon für additive Fertigung ist ein Muss für jedes Unternehmen, das ernsthaft vorankommen will. Die Einführung der Technologie nimmt rasant zu, aber wir kratzen immer noch an der Oberfläche dieser Technologie.“ Fletcher glaubt, dass die Teilnahme an der IMTS der beste Weg ist, um eine Einblick zu bekommen, was als nächstes passiert.

IMTS-Veteranen sind sich in zwei Punkten einig: Man sollte bequeme Schuhe tragen und mit einem Plan zur Show kommen. Mike Haupers, Gründer von Swiss Precision Machining (SPM), einem 138-Personen-Unternehmen in Wheeling, Illinois, ist ein Veteran, der mehr als ein Dutzend Shows besucht hat. Sein Team bei SPM beginnt mehrere Monate vor der Show zu planen. Zuerst bewerten sie ihre Anforderungen und Wünsche und legen dann eine Liste der Aussteller an, die sie besuchen müssen. Mit Hilfe der Ausstellersuche, des Hallenplans und des MyShow Planner plant jeder der 25 bis 30 anwesenden SPM-Mitarbeiter seine Besuchs-Strategie.

„Der MyShow Planner macht Ihre Zeit noch wertvoller, weil Sie mehr Zeit mit den Menschen verbringen können, die Sie sehen möchten, und keine Zeit damit verschwenden, überall hinzugehen“, ergänzt Haupers, der auch rät, genügend Zeit zu investieren. „Der Besuch von Ausstellern dauert immer länger als Sie denken. Du weißt nie, wann du einer Technologie begegnen wirst, die völlig unerwartet kommt und wo du ‚wow‘ machst. Ich lasse immer zeitliche Spielräume zu.“

In diesem Zusammenhang sagt Jack Burley, Vice President für Vertrieb und Technik bei BIG KAISER Precision Tooling: „Unterschätzen Sie nicht die Größe der Show. Wenn Sie IMTS besuchen möchten und nur zwei Tage planen, stellen Sie sicher, dass Sie drei Tage haben. Und wenn Sie drei Tage planen, stellen Sie sicher, dass Sie vier Tage investieren. Egal wie sie den Zeitaufwand einschätzen, er wird immer größer sein als Ihre ursprüngliche Schätzung.“

Mehr Info: https://www.imts.com/intl/index.cfm?lid=German

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.