Agile 3D Sketching: detailliertes Skizzieren mittels Handbewegungen

200

Forscher des Koreanischen Akademischen Instituts für Wissenschaft und Technologie (KAIST) entwickelten nun eine neue 3D-Skizzierplattform namens Agile 3D sketching, welche Handbewegungen mit digitaler Stiftzeichnung kombiniert.

Der Gedanke hinter der Entwicklung des Agile 3D sketching Systems war es, den Zeichenprozess hinter Produktdesigns zu vereinfachen sowie schneller und auch genauer zu gestalten. Durch seine Kombination aus diversen Skizziermedien, darunter Handbewegungen und digitale Stiftzeichnung, ermöglicht die neue 3D-Skizzierplattform mehr Gestaltungsfreiheit sowie -möglichkeiten im Produktdesign.

„Ich glaube, dass das System Produktqualität und Arbeitseffizienz erhöht, weil Designer ihre 3D-Ideen schnell und ohne komplexe 3D-CAD-Modelliersoftware ausdrücken können,“ erklärt Ph.D. Student an der Abteilung für Industriedesign des KAIST Yongkwan Kim.

Hinter jedem Produkt steckt viel Zeit und Aufwand. Die Ideenfindung alleine stellt so manchen Produktdesigner vor eine Herausforderung. Meist werden handgezeichnete Skizzen verwendet, um erste Designs zu visualisieren. Diese müssen in weiterer Folge jedoch in 3D-Designs bzw. 3D-Modelle umgewandelt werden. Besonders dieser Schritt ist kein leichter, denn auch bei der Erstellung eines Produkts mit CAD gibt es digitale Einschränkungen.

 

Agile 3D Sketching 3D Skizzierplattform f%C3%BCr besseres Produktdesign2 - Agile 3D Sketching: detailliertes Skizzieren mittels Handbewegungen

KAIST’s neue 3D-Skizzierplattform vereint diese beiden Schritte und schließt so die Lücken zwischen 2D-Skizzierung und 3D-Modellierung. Möglich ist dies durch die Verwendung von Virtual Reality (VR), mit dessen Einsatz die Forscher „Air Scaffolding“-Fähigkeiten schaffen konnten.

Seok-Hyung Bae, Associate Professor für Industriedesign bei KAIST erzählt:

„Es gab viele Versuche, kreative Aktivitäten in verschiedenen Bereichen durch den Einsatz moderner Computertechnologie zu fördern. Basierend auf einem tiefgreifenden Verständnis von Designern übernehmen wir die Führung bei der Innovation des Designprozesses durch den Einsatz modernster Technologie.“

Seine Anfänge nahm Agile 3D sketching als 3D-Kurvenskizze-System für professionelle Designer mit dem Titel ILoveSketch, entwickelt von Professor Bae in Kooperation mit dem KAIST-Forschungsteam. ILoveSketch wurde in weiterer Folge mit Hand-Tracking-Sensoren ausgestattet, um Handbewegungen mit digitaler Stiftzeichnung zu kombinieren. Durch den Einsatz der Tracking-Sensoren entstand also ein 3D-Skizzieralgorithmus, welcher Handbewegungen des Zeichners in grobe 3D-Modelle umwandelt. Diese Formen bzw. Modelle können in weiterer Folge mit einem Stift nachgezeichnet und digital festgehalten werden.

Diverse Test zeigten die hohe Benutzerfreundlichkeit des Agile 3D Sekting Systems und wiesen überdies eine Reduktion der Produktentwicklungszeit sowie eine erhöhte Genauigkeit auf.

Agile 3D sketching with air scaffolding (CHI 2018) – 3 min. walkthrough

Die gesamte Forschung wurde auf der diesjährigen Conference on Human Factors in Computing Systems (CHI) als eine der besten Publikationen von der Association for Computing Machinery ausgezeichnet.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.