Home Software Autodesk veröffentlicht Erweiterungen für 3D-Software Fusion 360

Autodesk veröffentlicht Erweiterungen für 3D-Software Fusion 360

Das Software Unternehmen Autodesk hat für seine 3D-Modellierungssoftware für Einsteigerm, Fusion 360, neue Add-ons veröffentlicht. Zu den neusten Updates gehört ein Tool zur Kostenschätzung. Dieses wird von aPriori Technologie , einem Softwarehersteller für Kostenmanagement, aus Massachusetts bereitgestellt.

Das Add-on ermöglicht die Einschätzung der Fertigungskosten eines generativen Designs, welches mit Fusion 360 gestaltet wurde. Somit haben User die Möglichkeit das Design auch auf Konstruktionskosten zu optimieren.

Autodesk Fusion 360

Fusion 360 wurde erstmals 2013 vonAutodesk vorgestellt. Es ist das Einsteigermodell für 3D-Design von Autodesk. Letztes Jahr hat Autodesk Fusion 360 mit Add-ons erweitert. So wurde auch das generative Design ein Bestanteil der Software-Lösung.

Hierbei werden die Designs mit Hilfe eines Algorithmus erstellt. Dadurch wird die Arbeit des Designers vereinfacht. Mit dem zusätzlichen Kostenmanagement-Tool von aPriori Technologie ist es nun auch möglich die Designs auf Herstellungskosten zu prüfen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.