Home 3D-Scanner DephtInition: Software errechnet 3D-Modelle anhand der Bildschärfe

DephtInition: Software errechnet 3D-Modelle anhand der Bildschärfe

738

Giancarlo Todone entwickelte eine Software, die anhand der Schärfe einzelner Pixel, 3D Modelle aus Fotos errechnen kann.

Beim 3D-Scanning können mehrere verschiedene Verfahren zum Ermitteln der Tiefen verwendet werden. Neben 3D-Scanner, die mit Laser oder Lichtstreifen arbeiten, gibt es auch welche die anhand des Schattenwurfes mehrerer Fotos ein 3D-Modell errechnen können. Mit DephtInition stellt Giancarlo Todone ein weiteres Verfahren vor, das 3D-Modelle anhand der Pixelschäfe mehrerer Fotos errechnen kann.

Das Verfahren stammt ursprünglich aus der Mikroskopie und vergleicht die Schärfe benachbarter Pixel. Anhand dieser Daten und mithilfe einer eigenen Software, erstellt Todone mittels Meshlabs eine Punktwolke. Vorteil dieses Verfahrens: alle Pixel behalten die original Farbe, weshalb auch das erstellte 3D-Modell in Farbe ausgegeben werden können.

Todone arbeitet derzeit weiter an der Verbesserung der Software und plant auch eine Ausgabe im .OBJ Format. Die Software kann von Interessierten getestet werden.

(c) Picture & Link: Giancarlo Todone via StarAtit

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.