Home Software DigiFabster präsentiert eCommerce-Plattform für die additive Fertigung ein

DigiFabster präsentiert eCommerce-Plattform für die additive Fertigung ein

DigiFabster ist ein Software-as-a-Service (SaaS)-Unternehmen, das Cloud-basierte Tools anbietet, mit denen fortschrittliche Fertigungsunternehmen Angebote, Auftragserfassung und Kundensupport automatisieren können. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Kalifornien, aber auch Nebensitze in Asien und Europa.

Das Unternehmen hat nun eine neue eCommerce-Plattform für Fertigungsunternehmen präsentiert. Mit dieser sollen sich Verkäufe online besser abwickeln. Kunden haben die Möglichkeit Modelle hochzuladen und Bestellungen aufzugeben. Das System errechnet automatisch einen Kostenvoranschlag. Ebenfalls werden die Modelle auf Fehler geprüft und die Kunden haben eine 3D-Voransicht.

Die Fertigungsunternehmen haben ein einfaches Interface, um die Bestellungen abzuarbeiten. DigiFabster verspricht, dass die Software leicht skaliert und somit für kleine sowie große Unternehmen geeignet ist. Das Ganze wird als White Label Lösung angeboten. So können Fertigungsunternehmen den Shop leicht mit eigenem Branding betreiben.

DigiFabster verspricht laufend weitere Funktionen hinzuzufügen. Ziel ist es eine Art Shopify für die additive Fertigung zu schaffen.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelBoston Micro Fabrication kooperiert mit 4D Biomaterials
Nächsten Artikel3D-Drucker-Hersteller Wematter investiert in eigene schwedische Produktion
David ist Redakteur bei 3Druck.com.