Home Industrie DNA.am übernimmt GROW-Software um Schutz von AM-Daten zu verbessern

DNA.am übernimmt GROW-Software um Schutz von AM-Daten zu verbessern

DNA.am ist ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat Daten zu schützen. Damit soll garantiert werden, dass geistiges Eigentum in der additiven Fertigung geschützt wird. Nun gab die Firma bekannt das britische Unternehmen GROW Software zu übernehmen. Unter dem neuen Markennamen Grow.am wird das Unternehmen seine Arbeit fortsetzen.

Grow.am hat sich darauf spezialisiert eine sichere Dateieübertragung anzubieten. Gerade beim industriellen 3D-Druck kann das ein wichtiger Faktor sein. Tom Dawes, CEO von DNA.am und der Valuechain Group, erklärt dazu “COVID-19 hat die Fragilität und die erheblichen Einschränkungen der traditionellen Herstellungs-Lieferketten für kritische Artikel wie PSA und medizinische Ausrüstung offengelegt. Seit vielen Jahren hat die AM-Technologie genügend Reife bewiesen, um diesen Herausforderungen durch Massenanpassung und schnelle Reaktionsfähigkeit bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtrisiken und -kosten zu begegnen. Wesentliche Hemmnisse für die Einführung der AM-Technologie waren jedoch Bedenken hinsichtlich des Schutzes geistigen Eigentums, der Qualitätssicherung und der Rückverfolgbarkeit von Materialien“.

Aus diesem Grund ergänzen sich die beiden Unternehmen. Während DNA.am die Verwaltung der AM-Infrastruktur verbessert, kann durch Grow.am die Sicherheit verbessert werden. Details zu der Höhe der Übernahmesumme sind keine Zahlen veröffentlicht worden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.