Home Software ‘File-to-part’ MES-Software: Nexa3D bringt NexaX 2.0 auf den Markt

‘File-to-part’ MES-Software: Nexa3D bringt NexaX 2.0 auf den Markt

Der 3D-Druckerhersteller Nexa3D hat die Markteinführung seines Softwareprogramms NexaX 2.0 angekündigt, einer umfassenden “File-to-Part”-Plattform für den Einsatz mit den NXE 400 Resin-3D-Druckern des Unternehmens.

NexaX 2.0 wurde in Zusammenarbeit mit dem Softwareunternehmen ParaMatters entwickelt und bietet sowohl die Möglichkeit des File-Slicing als auch die volle Funktionalität des Manufacturing Execution Systems (MES). Als solches deckt es jeden Aspekt der Pre-Printing-Setup-Phase ab und ist darauf ausgelegt, Herstellern die Einführung der additiven Fertigung mit reduzierten Kosten und Zeitaufwand zu ermöglichen.

Die Software soll die Produktion von Polymerteilen optimieren, indem es die Funktionen für Support-Generierung, Build-Setup und Druckmanagement an einem Ort vereint. Die Plattform halbiert nach eigenen Angaben die Zeiten für die Teilevorbereitung im Vergleich zu den Wettbewerbern und verfügt über die firmeneigenen Slicing-Algorithmen. NexaX bietet außerdem ein Tool zur Schätzung des Harzverbrauchs, Aktionen zur Fernverwaltung des Fuhrparks und sogar eine Funktion zur Live-Druckansicht für die Überwachung während des Prozesses.

Mit Schnittstellen soll sich die neue Software auch in andere Programme integrieren.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.