Home Software Gravity Pull Systems: Holistische Software Lösung für die additive Fertigung

Gravity Pull Systems: Holistische Software Lösung für die additive Fertigung

Das Schweizer Start-up Gravity Pull Systems stellt in einer Pressemitteilung eine neue Software Lösung für die additive Fertigung vor. Laut eigenem verfolgt das Unternehmen damit einen holistischen Ansatz und will so eine höhere Kosteneffizienz schaffen. Zum Einsatz kommt die Lösung in den Industriebereichen Aerospace, Automotive, Automation und Medical.

Gegenüber etablierten Software Systemen mit einzelnen Single-Point Funktionen ermöglicht der holistische Lösungsansatz der Software Plattform Synoptik best-practise Anwendungen für industrialisierte additive Fertigungsprozesse, von erster Planung bis Produktionsabschluss.

Durch die Integration der Scheduling Optimizer Funktion mit einem Manufacturing Execution System (MES) erfolgt eine dynamische Anpassung sich ändernder Prozessparameter in Echtzeit, z.B. bei einer flexiblen Anpassung von Fertigungszeiten. Ein kontinuierliches Monitoring via Track&Trace stellt dabei eine durchgängige Transparenz und Nachvollziehbarkeit über den gesamten Fertigungsprozess hinweg sicher und erfüllt die industrie-spezifischen Compliance-Vorgaben. Gleichzeitig erzielt die dynamische Anpassung eine gesteigerte Profitabilität, reduziert Herstellungskosten und wirkt sich durch geringeren Materialverbrauch nachhaltig auf den Umweltschutz aus.

Die Funktionsweise von Synoptik basiert auf hochkomplexen Artificial Intelligence Modellen, deren Algorithmen jegliche Änderungen in Vorgängen, Prozessparametern, Materialverbrauch und Zeitplänen 24/7 in Echtzeit berechnen, agil in Produktionsprozesse einsteuern und Produktionskosten fortlaufend neu kalkulieren. In additiven Fertigungsprozessen werden dadurch konkrete Ergebnisse für die digitale Ausrichtung auf Industry 4.0 / IIot-Level realisiert. Dazu gehört ein aktives Umsetzen einer effizienten Ressourcen-, Material- und Energienutzung durch nachhaltige Fertigung und maximale Wiederverwendung von Material. Es ermöglicht ein frühzeitiges Monitoring von Störungen, um Materialausschuss zu minimieren und erforderliche Maschinenanweisungen und Parametereinstellungen „on the fly“ zu generieren.

Ebenso gibt es ein effizientes Anpassen der Produktionsabläufe, z.B. bei termingebundenen Neuaufträgen, für die die Produktion neu auszurichten ist, ohne die bestehende Produktionsumgebung zu beeinträchtigen.

Gravity Pull Systems SYNOPTIK

Der Artikel basiert auf einer Pressemitteilung von Gravity Pull Systems.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.