Home Software NASA nutzt Additive Monitoring Systems für In-Situ-Qualitätssicherung im Metall-3D-Druck

NASA nutzt Additive Monitoring Systems für In-Situ-Qualitätssicherung im Metall-3D-Druck

Additive Monitoring Systems wurde kürzlich vom Marshall Space Flight Center (MSFC) der NASA im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung ausgewählt, um eine In-situ-Überwachungstechnologie für die additive Fertigung (AM) in 3D-Pulverbettschmelzdrucker für die Produktion vor Ort zu entwickeln und zu integrieren.

Die Zusammenarbeit wird sich auf die In-situ-Überwachung konzentrieren, um die flugtaugliche Produktion von Hochleistungskupferkomponenten für die Flüssigkeitsantriebstechnologie-Plattformen der NASA zu unterstützen. Additive Monitoring Systems wird sein zum Patent angemeldetes Prozessüberwachungssystem, Project Fringe, vor Ort bei MSFC einsetzen.

„Wir haben ein schnelles, objektives In-situ-Zustandsüberwachungssystem entwickelt, das auf wissenschaftlichen Messungen mit quantifizierter Unsicherheit beruht. Diese Technologie ermöglicht kürzere Projektlaufzeiten, eine sofortige Diagnose von AM-Anomalien und ein höheres Vertrauen in die Qualität der fertigen Teile“, sagte Dr. Niall O’Dowd, Gründer und CEO von Additive Monitoring Systems.

Diese einjährige Zusammenarbeit zwischen der NASA und Additive Monitoring Systems folgt auf einen Zweijahresvertrag mit der US Air Force über die Überwachung der AM-Produktion in vollem Umfang, einen Zweijahresvertrag mit dem Advanced Manufacturing Office des Energieministeriums über die Entschärfung von Risiken bei der Überwachung von Bildverarbeitungstechnologien in der AM-Produktion, mehrere Auszeichnungen der National Science Foundation und die Integration in einen wichtigen 3D-Drucker-Erstausstatter.

Dr. O’Dowd kommentierte weiter: „Wir sind sehr dankbar für das wachsende Interesse unserer Sponsoren und der Rapid-Prototyping-Gemeinschaft an unseren Produkten und freuen uns auf diese Zusammenarbeit und die Beschleunigung von AM bis hin zur voll flugtauglichen Produktion von komplexen Raumfahrtkomponenten.“

Mehr über Additive Monitoring Systems finden Sie hier, und mehr über die NASA finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.