Home Software PWG und 3MF Konsortium wollen gemeinsam IPP-Standards für den 3D-Druck festlegen

PWG und 3MF Konsortium wollen gemeinsam IPP-Standards für den 3D-Druck festlegen

Die Printer Working Group (PWG), ein Programm der IEEE Industry Standard and Technology Organization (ISTO), und das 3D Manufacturing Format Consortium (3MF), ein Projekt, das ein neues, alternatives 3D-Druckdateiformat für die .stl entwickelt hat, haben eine Vereinbarung getroffen. Um den 3D-Druck geräteübergreifend zu vereinfachen, konzentriert sich die Vereinbarung auf die Erweiterung des von PWG entwickelten IPP-Standards (Internet Printing Protocol) für 3D-Drucker und 3D-Dateiformate wie 3MF. Dabei streben beide Unternehmen an, einen standardbasierten Ansatz für den 3D-Druck für jedes fähige Gerät zu etablieren, ohne dass herstellerspezifische Software oder Treiber erforderlich sind.

Das Internet Printing Protocol (IPP) ist ein Standard, welcher Druckdienste über ein Netzwerk zur Verfügung stellt. Es basiert dabei auf HTTP 1.1 und wurde entsprechend der Anwendung um bidirektionale Fähigkeiten erweitert, um z. B. Statusabfragen und -meldungen zu ermöglichen. Microsoft unterstützt den Standard seit Windows 2000. Auch die anderen Betriebssysteme setzen auf IPP.

Eine auf 3D-Druck ausgerichtete Untergruppe von PWG hat nun daran gearbeitet, IPP um die Anforderungen des 3D-Drucks zu erweitern. Die 3D-Druckerweiterung für IPP integriert das Netzwerkprotokoll- und Jobticket-Format von PWG (das beschreibt, wie ein Objekt in 3D gedruckt werden soll) für 3D-Dateien.

Darüber hinaus werden der Datenaustausch und die Einbettung in die Dateitypen 3MF und 3D PDF unterstützt. Das vereinfacht den 3D-Druckprozess auf Geräten ohne, dass herstellerspezifische Software und Treiber erforderlich sind.

Weitere Infos zum Standard findet man direkt bei PWG.

IPP 3D-Druck Infografik

Grafik: PWG

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.