Home Software 3D-Druck-Spezialist Ultimaker veröffentlicht Ultimaker Cura 4.7

3D-Druck-Spezialist Ultimaker veröffentlicht Ultimaker Cura 4.7

Der niederländische 3D-DruckerHersteller Ultimaker veröffentlicht eine neue Version seiner 3D-Software Cura. Das Update wird auf der offiziellen Seite zur Verfügung gestellt.

Cura ist eine Open-Source-Software, die ursprünglich von David Braam entwickelt wurde. Der Programmierer ist mittlerweile – wie die Software selbst – bei dem niederländischen 3D-Drucker-Hersteller Ultimaker beheimatet. Die kostenlose Slicer-Software wird von dem Unternehmen regelmäßig aktualisiert und mit neuen Features ergänzt. Aus diesem Grund setzen auch andere Hersteller auf die Software bzw. bauen auf diese auf.

Diese Woche erschien eine neue Version von Ultimaker Cura, Version 4.7. Laut Ultimaker handelt es sich um die bisher schnellste und am meisten optimierte Version von Ultimaker Cura. Die Entwickler haben das Hinzufügen von neuen Druckern zur Ultimaker Cloud vereinfacht. Eine weitere Erneuerung ist die offizielle Unterstützung von Tree Support Strukturen. Die Verbesserung gab es zwar auch schon in den letzten Versionen, aber da war die Funktion noch als “experimentell” gekennzeichnet.

Eine weitere Funktion vereinfacht die Übersicht der Features. Mittlerweile hat Cura eine Reihe von Funktionen, die auf den ersten Blick nicht mehr ersichtlich sind. Aus diesem Grund gibt es eine verbesserte Suche, welche die Arbeit mit der Software beschleunigen soll. Ebenfalls wurde die Fehlererkennung optimiert.

Die Entwickler haben die größten Veränderungen in einem Video zusammengefasst:

Ultimaker Cura 4.7's feature highlights in two minutes
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.