Home Industrie Boeing und Dassault Systèmes unterzeichnen Vertrag über $1 Milliarde

Boeing und Dassault Systèmes unterzeichnen Vertrag über $1 Milliarde

Der Flugzeughersteller Boeing und das Softwareunternehmen Dassault Systèmes haben ihre Zusammenarbeit weiter ausgebaut. Boeing wird die 3DEXPERIENCE Plattform des Softwareentwicklers für seine Produkte im Bereich kommerzielle Luftfahrt sowie für Verteidigungs- und Raumfahrtprogramme einsetzen.

Der neue Vertrag, welcher über 30 Jahre laufen wird, hat laut der französischen Tageszeitung Le Figaro einen Wert von einer Milliarde Dollar und ist alle 10 Jahre erneuerbar. Boeing wird die 3D Softwarelösungen für das Design von zukünftigen Produkten, die Modernisierung des kompletten Produktionssystems sowie für die Einführung neuer Services nutzen. Laut Dassault Systèmes CEO Bernard Charles ist der Vertrag mit Boeing der bislang bedeutendste für das Unternehmen.

Die 3DEXPERIENCE Plattform bietet Unternehmen mittels Softwarelösungen für 3D-Konstruktion, Analyse und Simulation die Möglichkeit zur Wertschöpfung in Konstruktionsprozessen. Ziel der Partnerschaft ist die Beschleunigung der digitalen Umstellung von Boeings Produktionssystem um dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil durch kürzere Lieferzeiten zu verschaffen.

Nicht nur Boeing sondern auch der europäische Luftfahrtriese Airbus setzt auf die 3D-Software-Plattform 3DEXPERIENCE. Zusammen mit Stratasys hat der Softwareentwickler zudem an neuen Design- und Simulationsfunktionen der Plattform gearbeitet um die Funktionalität sowie das Verhältnis zwischen Leistung und Gewicht additiv gefertigter Produktionsteile zu verbessern.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.