Home Materialien Das neue Amazon Basic Premium PLA im Praxistest

Das neue Amazon Basic Premium PLA im Praxistest

Seit einiger Zeit bietet Amazon eine ganze Reihe verschiedener Filamente selbst an. Mittlerweile ist die Verfügbarkeit des Druckmaterials bei dem Onlinegiganten auch gut, Grund genug für uns, das Premium PLA des Händlers zu testen.

Amazon bietet seit einer Zeit selbst verschiedene Filamente (PLA, ABS, PET-G, TPU) an. In der ersten Phase nach der Einführung war die Verfügbarkeit der Materialien jedoch ein Problem. Aktuell hat sie die Situation etwas entspannt und es gibt eine ganze Reihe verschiedener Filamente im Sortiment. Für unseren Test haben wir eine Spule des Premium PLA in Schwarz erworben und auf dem Prusa i3 MK2S mit Nozzle von Dyze Design und E3D „Sock“ getestet.

Drucktemperatur

Die richtige Drucktemperatur ist auf der Spule des Filaments vermerkt und beträgt 200 bis 230 °C. Das Druckbett sollte auf eine Temperatur von 40 bis 60 °C beheizt werden. Interessant ist, dass beide Temperaturen etwas höher sind als für das etwas günstigere „normale“ Basic PLA Filament.

Zur Findung der besten Temperatur haben wir einen Tower zur Kalibrierung der Temperatur verwendet. Für herkömmliche Anwender reicht es aber natürlich aus einfach eine Temperatur aus der Mitte des angegebenen Bereiches (für die Nozzle) zu verwenden. Wie man gut an den Fotos von diesem Test erkennen kann, lässt sich das Material eigentlich immer gut Verarbeiten, bei einer Temperatur von etwa 220 Grad dürfte die Qualität jedoch am Besten sein – also etwa 5 Grad mehr als bei vielen anderen PLA-Filamenten.

Druckqualität

Die Druckqualität des Filaments lässt eigentlich keine Wünsche offen. Das Filament lässt sich genau wie jedes andere Filament gut verarbeiten, es gibt keine Probleme der Konsistenz.

Die Fotos unserer Testausdrücke bezeugen die gute Qualität. Mechanisch entspricht das Filament dem klassischen PLA, ist also nicht übermäßig stabil. Diese Eigenschaft darf man aber von normalem PLA auch nicht erwarten. Wir haben das Filament zudem an 3 verschiedenen Punkten vermessen (Durchmesser) und konnten keine Größeren Abweichungen vom Nenndurchmesser feststellen (Messmethode: Messschieber mit Genauigkeit 0,01mm).

Farbe

Links das Amazon Basic Premium PLA und rechts Janbex PLA

Das Filament hat eine gleichbleibende Farbe – bei den beiden Spulen die wir bestellt haben war die Farbe auch identisch. Insgesamt ist die Farbe ein homogenes Schwarz, das nicht sehr stark glänzt. Im Vergleich mit PLA von anderen Herstellern ist das Schwarz natürlich anders (da scheint jeder Hersteller andere Mengen von Farbe zu verwenden), wo bei es dabei eher mit von der Dunkelheit etwa im Mittelfeld ist.

Verfügbarkeit und Preis

Das Filament kann über Amazon bestellt werden und hat zu unserem Kaufzeitpunkt 20,18€ pro Spule gekostet. Das ist ein fairer Preis, wobei es natürlich auch noch günstigeres Filament gibt. Auffällig sind die starken Preisschwankungen die das Filament hinlegt, wir haben es vor rund einem Monat um 20,18€ gekauft. Aktuell will Amazon jedoch 25,99€ für eine Spule des Filaments haben. Sollte der Preis in dem Bereich bleiben, ist das Filament nicht mehr so günstig und eher im oberen Preissegment angesiedelt, statt im mittleren.

Auffällig ist zudem folgender Sachverhalt: Bei dem günstigeren Basic PLA (ohne Premium) sind viele bunte Farben erhältlich. Jedoch fehlen Farben die häufiger verwendet werden, wie zum Beispiel Schwarz, Weiß, Grau. Diese Farben sind derzeit nur als Premium Filament erhältlich, das entsprechend mehr kostet.

Fazit

Das Premium PLA Filament von Amazon hält was es verspricht und man kann kaum Kritik an dem Filament üben. Einzig die enormen Preisdifferenzen und die Tatsache das einige Farben nur als Premium Filament erhältlich sind trüben den Eindruck etwas. Nichts desto trotz können wir das Amazon Basic PLA (schwarz) empfehlen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.