Review: Anycubic I3 Mega

4238

Der Anycubic I3 Mega ist ein weiterer sehr bekannter 3D-Drucker aus China. Mit einem Preis von deutlich unter 300€, der robusten Bauweise und zahlreichen besonderen Funktionen konnte der 3D-Drucker im Test kräftig punkten.

Anycubic Verpackung 300x199 - Review: Anycubic I3 MegaDer Anycubic I3 Mega ist sehr gut verpackt angekommen. Der äußerste Karton hatte zwar einige kleine Kratzer und Beulen (wie es bei internationalen Versand üblich ist), im Inneren war davon aber nichts zu sehen. Sämtliche Bauteile sind in Schaumstoff verpackt und können während dem Transport nicht verrutschen oder kollidieren.

Nach dem Auspacken fällt auf, dass der 3D-Drucker bereits in 2 große Baugruppen fertig zusammengebaut ist. Diese müssen nur mehr mit einigen Schrauben verbunden werden. Das benötigte Werkzeug ist beigelegt. Doch nicht nur der benötigte Inbusschlüssel zählt zum Lieferumfang, Zange, Seitenschneider und weitere Inbusschlüssel sind ebenfalls inkludiert. Da die Trapezgewinde der Z-Achse mit Fett versehen sind, könnte man dieses auf die Hände bekommen. Damit das nicht passiert, sind Handschuhe ebenfalls Teil des Lieferumfangs.

Nachdem 8 Schrauben verschraubt sind, ist die Mechanik auch schon fertig aufgebaut. Anschließend müssen 3 Stecker angeschlossen werden. Der letzte Schritt ist das Anstecken des Netzkabels. Der ganze Vorgang dauert keine 5 Minuten und ist wirklich einfach durchzuführen. Die Anleitung für den Zusammenbau befindet sich zudem auf der mitgelieferten Micro-SD Karte (SD-Adapter ist ebenfalls inkludiert).

Bevor gedruckt werden kann, muss das Druckbett noch kalibriert werden. Für die ersten Ausdrucke muss zudem das Druckbett eingerichtet werden. Das benötigte Papier (zum Einstellen der richtigen Distanz) ist schon auf dem Druckbett aufgebracht. Die Verstellung der Höhe erfolgt über 4 Rändelschrauben an den Ecken des Druckbettes. Die Steuerung des Anycubic I3 Mega erfolgt über den eingebauten TFT-Touchscreen. Alternativ kann der 3D-Drucker auch per USB gesteuert werden.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine Spule Filament. Der mitgelieferte Filamenthalter muss jedoch zuvor noch aufgebaut werden. Dieser Vorgang nimmt etwa gleich viel Zeit in Anspruch, wie der Aufbau des restlichen 3D-Druckers. Bevor das Filament in den Bowden Extruder eingeführt wird, muss es noch durch den Filamentsensor. Ja richtig – dieser 3D-Drucker, der nicht einmal 300€ kostet, besitzt einen Filamentsensor. Dabei muss die Pfeilrichtung beachtet werden, der Sensor wird anschließend magnetisch am 3D-Drucker festgehalten.

Auf der mitgelieferten SD-Karte befindet sich schon eine Testdatei, diese kann einfach (aus PLA!) ausgedruckt werden. Die entstandenen Eulen zeigen, dass der Anycubic I3 Mega in hoher Qualität drucken kann. Das „Ultrabase“ Druckbett ist zudem äußerst benutzerfreundlich. Während dem Druck (also, wenn das Druckbett heiß ist), haften Objekte sehr gut darauf. Sobald das Druckbett abkühlt, lassen sich die Objekte ganz einfach lösen. Die mitgelieferte Spachtel muss nur in Ausnahmefall eingesetzt werden.

Die gesamte Elektronik zur Steuerung befindet sich in der Basis des 3D-Druckers. Hörbar ist neben dem Schrittmotor nur die Kühlung des Hotends und der Bauteilkühler. Die Kabel sind alle sauber angeschlossen, befestigt und mit Hüllen versehen. Da kann man sich wirklich nicht beschweren, der Anycubic I3 Mega ist sehr gut verarbeitet. Die Konstruktion, die hauptsächlich aus Metall besteht, ist zudem sehr stabil.

Fazit

Der Anycubic I3 Mega ist für unter 300€ erhältlich. Mit dem Coupon Code AnycubicSALE kostet er auf Gearbest sogar nur 262€.  Für den Preis bekommt man einen tollen 3D-Drucker geboten, der von den Funktionen ähnlich dem neuen Prusa i3 MK3 ist. Einzig das Druckbett ist mit 210x210mm etwas kleiner als bei anderen 3D-Druckern. Abgesehen davon, ist der Anycubic ein tolles Gerät. Er hat fast aus dem Karton heraus funktioniert und druckt mit hoher Qualität. Das Umfangreiche Zubehör rundet den guten Eindruck ab.

Druckraum* (B / H / T)210 x 210 x 205
Druckgeschwindigkeitbis 100 mm/s
Schichtdicke0,05 – 0,350 mm
Filament / Düsen-Durchmesser (Standard)1,75 mm / 0,4 mm
MaterialABS, PLA, SmartABS, flexible Materialien mit Einschränkungen
Extrudertemperatur (max)260°C
Druckbett-Technologie4 Punkt manuell justierbar, beheizbar bis ca 110°C
File transferUSB, SD
Außenmaße ca.410 x 405 x 450mm
Gewicht ca.14,5 kg
Weitere FeaturesUmfangreiches Zubehör, Ersatz Hotend (!!!), Filamentsensor, Touchscreen
TechnologieFFF/FDM (Fused Filament Fabrication)
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.