Home 3D-Scanner Body Labs und 3dMD kündigen End-to-End Lösung für Verarbeitung von 3D Body...

Body Labs und 3dMD kündigen End-to-End Lösung für Verarbeitung von 3D Body Scans an

Body Labs, ein Unternehmen das sich auf Technologie für die Verarbeitung von 3D-Scan-Daten von Körpern konzentriert, und der 3D- und 4D-Scan Spezialist 3dMD haben sich zusammengeschlossen um eine durchgängige Lösung für das Erfassen und die Verarbeitung von 3D Modellen des Körpers anzubieten.

Mit der einheitlichen Lösung der beiden Unternehmen ist es möglich, anatomisch korrekte 3D-Modelles des Körpers zu erfassen, die dann gemessen, animiert und in Software von Drittherstellern eingebunden werden können. Basierend auf 3D- und 4D-Scan Daten von 3dMDs Systemen erstellt Body Labs digitale Avatare mit seiner Artificial Intelligence Lösung die mit Algorithmen arbeitet. Während diese Modelle in CAD Programme importiert oder andere Software eingebunden werden können, bietet das Unternehmen mit Body Labs Blue auch eine Softwarelösung zur Vermessung dieser Modelle um personalisierte Kleidung herzustellen oder passende Kleidergrößen vorzuschlagen.

Weiter können die 3D Avatare aber auch für Gaming- und VR-Anwendungen eingesetzt werden sowie zur korrekten Auswertung von Größenstudien und Analysen beitragen. Ein weiteres Einsatzgebiet sieht man in der Kombination mit Fitness-Daten.

body_labs_red_3d_body_models_technology

Bill O’Farrell, CEO und Mitgründer von Body Labs in einer Pressemeldung zur Kooperation:

“The integration of our software and technology with 3dMD’s hardware unites two leaders to provide one of the most cohesive scan processing solutions in the market. With Body Labs and 3dMD we let technology get out of the way and enable the business to focus on the design of personalized products and services centered around their customers.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.