Home 3D-Scanner Creaform Go!SCAN 3D-Scanner – Update: Neue Versionen

Creaform Go!SCAN 3D-Scanner – Update: Neue Versionen

2768

16.04.2013 – Creaform, ein Anbieter tragbarer 3D-Messlösungen und 3D Engineering Services, präsentierte einen neuen 3D-Scanner für das Gesundheitswesen.

Der tragbare 3D-Scanner, der speziell für Körperscans entwickelt wurde, basiert auf der Go!SCAN 3D-Technologie und ermöglicht die hochpräzise, intuitive Vermessung des menschlichen Körpers in 3D. Der Scanvorgang soll dabei äußerst schnell verlaufen, wodurch die ärztliche Beratungszeit verkürzt und mehr Patienten pro Tag behandelt werden können.

Merkmale des 3D-Scanners:

  • WYSIWYG-Prinzip: Die 3D-Oberfläche wird bereits während des Scanvorgangs erstellt, sodass nur eine geringe Wartezeit nötig ist.
  • Handgeführt, leicht (1,1 kg) und selbst von Anwendern ohne Vorkenntnisse bedienbar.
  • Kontaktfreier, nichtinvasiver 3D-Scanvorgang, um es dem Patienten so angenehm wie möglich zu machen.
  • Dynamische Referenzierung: Auch bei kleineren Bewegungen des Patienten während des Scanvorgangs wird die Messung nicht beeinträchtigt.
  • API-Integration: Sie können den 3D-Scanner über unsere API nahtlos in Ihre bestehende Lösung für das Gesundheitswesen integrieren.

Dieser 3D-Scanner wurde speziell für das Gesundheitswesen konzipiert (…) Die zugrunde liegende Technologie ermöglicht die Herstellung maßgefertigter Produkte. Die 3D-Dateien können viel schneller und einfacher an den Herstellungsort gesendet werden als Gipsabdrücke oder andere Formkörper, wodurch der gesamte Prozess verkürzt wird. Wir sind davon überzeugt, dass der 3D-Scanner für das Gesundheitswesen in zahlreichen Anwendungsbereichen einen wichtigen Beitrag leisten wird, u. a. bei der Herstellung von Orthesen und Prothesen, in der Pädiatrie, in der plastischen und ästhetischen Chirurgie sowie bei der Brustrekonstruktion.“ so François Leclerc, Produktmanager bei Creaform

 

Update: 05.05.2014 – CREAFORM PRÄSENTIERT DIE NÄCHSTE GENERATION DER TRAGBAREN GO!SCAN 3D-SCANNER

Creaform, weltweit führender Anbieter tragbarer 3D-Messlösungen und 3D Engineering Services, kündigte heute die Einführung von zwei völlig neuen Versionen des Go!SCAN 3D-Scanners an. Beide Versionen sollen eine beispiellos schnelle und zuverlässige 3D-Messungen bei optimaler Benutzerfreundlichkeit ermöglichen.

Der Go!SCAN 50 wurde entwickelt, um mit höchster Flexibilität die Form mittelgroßer bis großer Teile zu messen. Der Go!SCAN 20 dagegen bietet maximale Auflösung und ist speziell für kleinere Objekte mit aufwendigen Details konzipiert. Das macht ihn zum idealen Begleiter für 3D-Drucker.

  • Hohe Scangeschwindigkeit: Standardobjekte werden in höchstens 5 Minuten gescannt.
  • Professionelle Messungen: Der Go!SCAN 3D bietet eine Genauigkeit von bis zu 0,1 mm und eine Auflösung von bis zu 0,2 mm.
  • 3D-Modelle in Farbe: Benutzer können hochwertige Geometrie und Farben problemlos gleichzeitig erfassen.
  • TRUsimplicity™: Äußerst einfacher Scanvorgang.
  • Anlegen und aufnehmen: Keine Vorbereitung und kein kompliziertes Setup erforderlich. Der Scanner ist in weniger als zwei Minuten einsatzbereit.

Go!SCAN 3D-Scanner sind vor allem für folgende Zwecke geeignet:

  • Produktentwicklung und -technik in allen Branchen
  • CAD-Design und 3D-Druck
  • Museologie, Denkmalpflege, Restaurierung, digitale Archivierung, 3D-Scans für die Forschung, Analyse und Veröffentlichungen, Multimedia, Unterhaltung, Computergrafik und Spezialeffekte

Dank dieser neuesten Go!SCAN 3D-Version ist 3D-Scannen jetzt so einfach wie noch nie“, erklärt Product Manager François Leclerc. „Die Farbfunktion und das intelligente hybride Positionierungssystem machen den Go!SCAN 3D zur optimalen Lösung für Fachleute, die eine vielseitige, professionelle 3D-Scantechnologie suchen.“

Neben dem neuen Go!SCAN 3D-Scanner bringt Creaform auch den neuen HandySCAN 3D-Scanner auf den Markt. Er wurde komplett überarbeitet – für optimale Geschwindigkeit, Genauigkeit und Tragbarkeit. Zusätzlich hat Creaform VXmodel herausgebracht, ein Scan-to-CAD-Softwaremodul, das sich direkt in die 3D-Softwareplattform VXelements von Creaform integrieren lässt.

(c) Picture & Link: Creaform

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.