GeoCV erhält 1.8 Millionen $ Finanzierung für 3D-Scanning Technologie

200

Das Start-Up GeoCV erhält in einer Finanzierungsgrunde insgesamt 1.8 Millionen Dollar für die eigenen 3D-Scanning Technologie. Die Technik wurde spezielle entwickelt um Innenräume dreidimensional zu digitalisieren. 

Hauptbeteiligt an der Investition war Runa Capital und Emery Capital, zusätzlich haben auch andere private Investoren in das Projekt investiert.

become the world’s No. 1 solutions provider for 3D capturing

Derzeit bietet GeoCV Services für virtuelle Touren durch Wohnungen und Häuser an. So können Interessenten für derartige Objekte diese bereits vorab online besichtigen. Über einen längeren Zeitraum soll diese Technik noch mit VR (Virtual Reality) verbunden werden, dann kann man endgültig in die virtuelle Welt eintauchen.

Für 149 Dollar kann man derzeit einen 3D Scan eines Objektes bei GeoCV buchen. Das Angebot gilt jedoch nur für New York, der Heimatstadt des Start-Ups. Für den Scanvorgang werden herkömmliche Smartphones verwendet, die Googles Tango Technologie unterstützen (derzeit wird die Technik jedoch nur von wenigen Smartphones unterstützt). Durch realistische Inhalte von GeoCV soll auch der Markt für virtuelle Realität besser genutzt werden, bisher gibt es auf diesem Marktsegment nämlich hauptsächlich künstlich erstelle Inhalte.

The biggest problem the VR industry now faces is a lack of realistic content, and most of the 3D/VR content we see today is either synthetic or bound to a specific viewpoint