Home 3D-Scanner Source Form: 3D-Druck über Google Bildersuche

Source Form: 3D-Druck über Google Bildersuche

Ein Forscherteam des Virginia Polytechnic Institute und der State University (Virginia Tech) hat eine Methode entwickelt, welche anhand Crowdsourcing-Daten ein 3D-Modell erstellen kann. Die Technik mit dem Namen Source Form präsentierte das Team bei der ACM SIGGRAPH 2019 in Los Angeles, Kalifornien.

Im Normalfall werden 3D-Modelle in extra Dateiformaten wie STL gesichert. Diese werden mit CAD-Programmen oder 3D-Modellierungssoftware sowie 3D-Scanner erstellt. Source Form geht einen anderen Weg. Anhand vorhandenen 2D-Fotos erstellt die Software ein 3D-Modell.

Zwar gibt es schon Methoden, die es erlauben aus 2D-Fotos 3D-Modelle zu genrieren, aber dieses System verwendet öffentliche Fotos. Der User gibt den Namen eines gewünschten Objekts ein. Über eine Websuchmaschine werden passende Fotos gesucht und ein 3D-Modell erzeugt sowie gleich gedruckt.

Source Form druckt die Freiheitsstatue

Das Team, welches vom Virginia Tech Institute of Creativity, Arts and Technology (ICAT) und der National Science Foundation (NSF) unterstützt wurde, zeigt in einem Video wie das System anhand einer Texteingabe die Freiheitsstatue druckt:

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Umso mehr Bilder zur Verfügung stehen, umso genauer wird das 3D-Modell. Der Algorithmus verbessert das Modell und optimiert es für den 3D-Druck. In einem weiteren Video sieht man die Genauigkeit der Modelle anhand der Bildquellen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.