Entwicklung des 3D-Druck Markts in Schwellenländern

103

Market Research Reports Inc. hat nun auch zum ersten Mal einen Bericht über den 3D-Druck Markt in Schwellenländern wie China, Indien, Vereinigte Arabische Emirate, Brasilien und Südafrika erstellt. 

Laut Report soll der Markt in genannten Ländern mit einer Wachstumsrate von 37,4% bis zum Jahr 2020 auf $ 4,5 Milliarden ansteigen. Dabei sollen Additive Manufacturing and Rapid Prototyping Prozesse, die von den führenden Unternehmen implementiert werden, den Wachstum der neuen Technologie vorantreiben. Die opportunistischsten Länder für die Entwicklung der 3D-Druck Märkte sind China und Indien, wo Marktführer bereits versuchen die vorhanden Möglichkeiten auszuschöpfen. Auch Initiativen der Regierungen von Schwellenländern tragen zum Wachstum von Start-ups in den Regionen bei. Im April vergangenen Jahres hat China um die $6,5 Millionen für Forschung an Schlüsseltechnologie im Bereich 3D-Druck ausgegeben.

Analysen weisen darauf hin, dass die Kommerzialisierung der 3D-Druck Technologie nicht nur Materialverschleiß und Arbeitskosten reduzieren, sondern auch das Bewusstsein dafür fördern und somit zu einer weitreichenden Einführung der neuen Technologie führen würde. Zusammenführungen und Übernahmen von lokalen Firmen durch globale Konzerne sollen das Wachstum weiter beschleunigen. Als Beispiel hierfür ist die Übernahmen der brasilianischen Firma Robotech von 3D Systems zu nennen.

Nennenswerte Unternehmen sind laut dem Marktforschungsreport Stratasys, 3D Systems, Arcam, Autodesk, ExOne Company, Voxeljet, Optomec, Hoganas, Organovo und Ponoko.

via Market Research Reports