Home Materialien Formel 1 genehmigt Elementum 3D Aluminiumlegierungen für die Saison 2021

Formel 1 genehmigt Elementum 3D Aluminiumlegierungen für die Saison 2021

In den vergangenen zwei Jahren haben die Teams und Vertreter der Formel 1 ein neues Reglement für die Rennsaison 2021 ausgearbeitet. Die neuen technischen Reglements umfassen etliche neue Bestimmungen. Dazu gehört auch die Zulassung zwei Metallpulver, die für die additive Fertigung entwickelt wurden.

Elementum 3D ist ein Spezialist für Materialien im 3D-Druck-Bereich. Zwei Aluminiumlegierungen, A6061-RAM1 und A2024-RAM2, wurden jetzt für den Einsatz in der Formel 1 genehmigt. Die beiden Legierungen weisen im Vergleich zu herkömmlichen Leistungen eine bessere Leistung auf.

Sie wurden extra für den AM-Prozess angepasst. Bisher neigten die Metalle während des Erstarrungsprozesses zu Rissen, das patentierte RAM-Verfahren (Reactive Additive Manufacturing) von Elementum 3D soll dieses Problem gelöst haben.

Mit den den vielen Änderungen der F1-Regeln soll ein Wettbewerbsgleichgewicht hergestellt werden. Ebenfalls wurde erstmalig auch eine Budgetobergrenze bestimmt. Die neuen finanziellen Rahmen wird die F1-Teams dazu veranlassen, sich stärker auf effiziente Lösungen wie die additive Fertigung zu verlassen, um die explodierenden Kosten der Innovation unter Kontrolle zu halten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.