Die 5 besten Quellen für kostenlose 3D-Druck-Modelle 2017

4660

Gerade für Einsteiger, die sich erstmals einen 3D-Drucker gekauft haben, stellt sich die Frage: Was soll soll ich ausdrucken? Wo bekomme ich 3D-Modelle für meinen 3D-Drucker her? Diese Fragen wollen wir mit diesem Artikel beantworten.

3Druck.com bietet diverse Übersichten, so auch ein Verzeichnis, welches 3D-Modell-Plattformen auflistet, die Modelle für 3D-Drucker anbieten. In diesem Beitrag wollen wir zusätzlich unsere derzeitigen Favoriten präsentieren.

Die 5 besten Download-Plattformen für 3D-Modelle

6Cults


Cults ist die erste Plattform dieser Art aus Frankreich. Neben einer französischen Version gibt es auch eine englischsprachige Ausgabe für ein internationales Publikum.

Designer haben die Möglichkeit kostenlos Modelle zur Verfügung stellen oder 3D-Modelle zum Kauf anzubieten. Im Gegensatz zu anderen Portalen hat Cults auch eine Kategorie für Modelle ab 18 Jahren.

Details

Gegründet2013
SitzParis, Frankreich
Kostenpflichte ModelleJa
Kostenlose 3D-Modelleca. 6000
AppsNein
Zum Anbietercults3d.com

5Threeding


Threeding wurde 2013 in Bulgarien von einer Gruppe von Studenten der Nationalen Kunstakademie gegründet. Durch die positive Resonanz wurde das Portal Internationalisiert. Mittlerweile gibt es neben kostenlosen Modellen auch die Möglichkeit für Designer eigene Stores zu schaffen bei denen sie 3D-Modelle verkaufen können.

Threeding arbeitet auch mit verschiedenen Museen in Osteuropa zusammen, die ihre Exponate als 3D-Modell bei Threeding zur Verfügung stellen.

Details

Gegründet2013
SitzSofia, Bulgarien
Kostenpflichte ModelleJa
Kostenlose 3D-Modelleca. 1000
AppsiOS und Android
Zum Anbieterwww.threeding.com

4Pinshape


Pinshape wurde 2013 in Kanada gegründet und nahm 2014 nahm am Accelerator-Programm von 500 Startups teil. 500 Startups unterstützte auch schon CreoPop, MakerBot und Astroprint. 2016 wurde Pinshape von 3D-Drucker-Unternehmen Formlabs übernommen.

Pinshape versucht Maker und Designer zu verbinden. Designer haben die Möglichkeit 3D-Modelle nicht nur hochzuladen, sondern auch über die Plattform zu vermarkten. Neben freien Lizenzen haben Designer auch die Möglichkeit 3D-Modelle zu verkaufen.

Details

Gegründet2013
SitzVancouver, Kanada
Kostenpflichte ModelleJa
Kostenlose 3D-Modelle
AppsNein
Zum Anbieterwww.pinshape.com

3YouMagine


Nach dem Vorbild von MakerBot hat der niederländische Hersteller Ultimaker eine eigene Plattform für 3D-Modelle aufgebaut. Die angebotenen Modelle stehen alle unter einer freien Lizenz.

Jeder User hat die Möglichkeit auch selbst Modelle hochzuladen und andere Modelle anzupassen. Derzeit stehen schon über 13.000 kostenlose 3D-Modelle zum Download zur Verfügung. Für jedes Modell gibt es eine Vorschau-Grafik in 3D.

Details

Gegründet2013
SitzGeldermalsen, Niederlande
Kostenpflichte ModelleNein
Kostenlose 3D-Modelleca. 11.000
AppsNein
Zum Anbieterwww.youmagine.com

2Thingiverse


MakerBot ist einer der Pioniere der Consumer 3D-Drucker. Es war eine der ersten Firmen, die neben einem Open-Source 3D-Drucker auch eine offene Plattform für 3D-Modelle erschaffen hat. Die 2008 gegründete Webseite hat eine große Community mit über 160.000 Mitglieder, welche insgesamt schon 700.000 3D-Modelle hochgeladen haben.

Die Benutzung des Portals ist kostenlos. Die Modelle stehen alle unter Creative Commons Lizenzen und können auch weiterbearbeitet werden. Thingiverse verfügt auch über Apps für iOS und Android.

Details

Gegründet2008
SitzNew York, USA
Kostenpflichte ModelleNein
Kostenlose 3D-Modelleca. 700.000
AppsiOS und Android
Zum Anbieterwww.thingiverse.com