Home 3D-Druck Anwendungen – Übersicht & Beispiele 3D-Druck in der Schmuckindustrie

3D-Druck in der Schmuckindustrie

Der 3D-Druck hat in den letzten Jahren in vielen Industrien Fortschritte gemacht, darunter auch in der Schmuckindustrie. Durch den Einsatz von 3D-Drucktechnologien können Schmuckdesigner und –hersteller komplexe Designs schneller und kostengünstiger produzieren.

Einer der wichtigsten Vorteile des 3D-Drucks in der Schmuckindustrie ist die Möglichkeit, individuelle Designs zu erstellen. Mit traditionellen Fertigungsmethoden ist es oft schwierig, spezielle Wünsche von Kunden umzusetzen. Der 3D-Druck ermöglicht es jedoch, jedes Design zu produzieren, solange es technisch möglich ist. Dies ist besonders für kleine Schmuckunternehmen von Vorteil, die sich nicht auf Massenproduktion verlassen können.

Ein weiterer Vorteil des 3D-Drucks in der Schmuckindustrie ist die Möglichkeit, Prototypen schnell und kostengünstig herzustellen. In der Vergangenheit mussten Schmuckdesigner möglicherweise Wochen oder sogar Monate warten, um einen Prototyp herstellen zu lassen. Mit dem 3D-Druck können Prototypen in wenigen Stunden hergestellt werden, was die Entwicklung von neuen Designs deutlich beschleunigt.

Darüber hinaus bietet der 3D-Druck auch die Möglichkeit, Schmuck aus einer Vielzahl von Materialien herzustellen. Während Gold und Silber immer noch die beliebtesten Materialien für Schmuck sind, können mit dem 3D-Druck auch andere Materialien wie Plastik, Kunststoffe und sogar Keramik verwendet werden. Dies eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten und ermöglicht es Schmuckdesignern, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Beispiele für 3D-gedruckten Schmuck

Mittlerweile bieten eine Reihe von verschiedenen Unternehmer sowie Designer 3D-gedruckten Schmuck an. Als ein Beispiel kann Cloud Factory aus Estland genannt werden. Das Start-up erhielt im Oktober 2022 eine Millionenfinanzierung und hat sich auf die 3D-Modellierung sowie 3D-Druck von Schmuck spezialisiert. Kunden können anhand von Skizzen Schmuck aus Metall oder anderen Materialien drucken lassen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ein Beispiel aus Österreich ist das Unternehmen Boltenstern. Die Schmuck-Marke gibt es schon seit den 1960er-Jahren. 2015 übernahm Marie Boltenstern die Marke von ihrem Vater und führte moderne Technologien wie die additive Fertigung ein.

Seither hat das Unternehmen auch Schmuck, der mit 3D-Druck-Technologie erstellt wird, im Angebot. In einem YouTube-Video erklärte Boltenstern den Ansatz der Marke:

Coffee & Cases I 3D-printed jewelry by Boltenstern | DyeMansion Case Study

Während man noch vor wenigen Jahren einen schnellen Überblick über die Unternehmen und Designer machen hätte können, die 3D-gedruckten Schmuck anbieten, ist das heute durch die große Anzahl an Angebote nicht mehr möglich. Wir bieten in unserer laufenden Berichterstattung unter dem Schlagwort Schmuck die Highlights in diesem Bereich an.

3D-Drucker-Hersteller für die Schmuckindustrie

Hier finden Sie eine Auswahl von Hersteller, die 3D-Drucker für die Schmuckindustrie produzieren.

wdt_ID Logo Firma Land Info Artikel
2 Rapidshape Deutschland Das deutsche Unternehmen hat industrielle Resin-Drucker im Angebot und konzentriert sich u.a. auf die Schmuckindustrie.
14 HP USA HP hat mit seiner Metal Jet Technologie auch einen Metall-3D-Drucker im Angebot. Diese Drucker eignen sich auch für die Produktion von Ringe und Anhänger.
15 Solidscape USA Solidscape wurde 1994 gegründet und gehörte später zum 3D-Druck-Unternehmen Stratasys. 2018 wurde das Unternehmen, welches sich auf 3D-gedruckten Schmuck spezialisiert hat, an den französischen 3D-Drucker-Hersteller Prodways verkauft. Solidscape wird jedoch als eigene Marke weiter geführt.
31 3D Systems USA Der 3D-Druck-Pionier bietet für die Produktion von Schmuck neben Drucker auch eigene Materialien. Mit dem angebotenen 3D-Wachsdruck können Gussmodelle gedruckt werden. Ebenso gibt es Methoden für's Prototyping.
36 Formlabs USA Mit dem Resin-Druck von Formlabs gibt es auch ein eigenes Ökosystem für Schmuckhersteller. Modelle können für den Guss gedruckt werden. Formlabs bietet auch spezialisiertes Material dafür an.
38 EOS Deutschland Der deutsche Hersteller bietet industrielle Metall-3D-Drucker an. Diese eignen sich auch für 3D-gedruckten Schmuck. EOS hatte dazu mehrere Case Studies veröffentlicht.

3D-Druck-Dienstleister für die Schmuckindustrie

Hier finden Sie eine Auswahl von Dienstleister, die Schmuck mit 3D-Druck-Technologien herstellen. Weitere Dienstleister finden Sie in unserer Dienstleister-Übersicht.

wdt_ID Logo Firma Land Info Artikel
14 Cloud Factory Estland Das Unternehmen aus Estland hat sich vollkommen auf die Produktion von 3D-gedruckten Schmuck spezialisiert.
31 Shapeways USA Das Unternehmen mit Sitz in New York bietet verschiedene Materialien für die Schmuckproduktion an. Das Unternehmen hat auch einen Sitz in den Niederlanden.
38 Sculpteo Frankreich Sculpteo gehört zum Chemie-Unternehmen BASF und hat seinen Hauptsitz in Frankreich. Ein Schwerpunkt ist die Luxusgüter-Industrie.

Fehlen Ihrer Meinung noch Unternehmen in den Listen, können Sie gerne hier informieren.

Weitere Informationen über Anwendungen in der 3D-Druck-Industrie finden Sie in unserem Grundkurs.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.