Home Materialien NanoSteel Company Inc. steigt in Markt für 3D-Druckmaterialien ein – Update

NanoSteel Company Inc. steigt in Markt für 3D-Druckmaterialien ein – Update

Das amerikanische Unternehmen NanoSteel Company Inc., dass sich mit nanostrukturierten Stahl-Materialdesign beschäftigt, bietet nun Metallpulver für Additive Manufacturing an.

NanoSteel hat ein Metall-Matrix Gemisch entwickelt, aus dem mittels Laser Sintering vollkommen dichte, rissfreie Metallteile hergestellt werden können sollen. In Zusammenarbeit mit einem Unternehmen im Bereich Verfahrensentwicklung wurde eine Stahllegierung hergestellt, die einen Härtegrad und eine Verschleißfestigkeit ähnlich dem M2 Stahl aufweisen soll (über 1000 HV). Da bei dem Einsatz dieser NanoSteel Legierung keine Nachbearbeitung nötig ist, soll der Herstellungsaufwand als auch die -zeit deutlich geringer ausfallen.

In folgendem Video spricht Harald Lemke, Vice Preseident und General Manager für Engineered Powders, über das neue Material für die Additive Manufacturing Branche:

NanoSteel for Additive Manufacturing

 

09.03.2015: Update – NanoSteel bietet zukünftig 3D-gedruckte Produkte an

Laut eine Pressemitteilung erweitert NanoSteel seinen Additive Manufacturing Geschäftsbereich und will zukünftig auch hochwertige 3D-gedruckte Erzeugnisse aus Metall anbieten. Dabei soll es sich laut Geschäftsführer Harald Lemke vor allem um Schneidewerkzeuge, Lager und andere Teile, die einen hohen Verschleiß aufweisen, handeln.

In Zusammenarbeit mit dem Connecticut Center for Advanced Technology wurde ein spezielles Schichtbauverfahren mit Laser entwickelt, bei dem Metallobjekte mit unterschiedlich verlaufenden Härtegraden in einem Druckprozess hergestellt werden können, wobei keine anschließende Wärmebehandlung von Nöten ist. Ähnlich dem Einsatzhärten, können so Objekte mit einem weicheren Kern bei gleichzeitiger harter Oberfläche hergestellt werden. Durch die erhöhte Randschichthärte wird der Verschleißwiderstand gesteigert und die Belastbarkeit erhöht. Das sogenannte “digital case hardening” (zu Deutsch digitales Einsatzhärten) ermöglicht nicht nur mehr Flexibilität im Design, sondern ist zugleich effizienter in der Herstellung.

NanoSteel spricht mit dem neuen Herstellungsverfahren vor allem die Werkzeug- und Autoindustrie sowie Unternehmen in der Energiebranche und Landwirtschaft an.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.