Home Industrie Scalmalloy offiziell in die Liste der zugelassenen Materialien für die additive Fertigung...

Scalmalloy offiziell in die Liste der zugelassenen Materialien für die additive Fertigung in der Formel 1 aufgenommen

Der 3D-Druckdienstleister APWORKS hat bekannt gegeben, dass die Aluminiumlegierung Scalmalloy offiziell von der FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) zugelassen und als eines der Materialien für die additiven Fertigung in die Formel-1-Regularien aufgenommen wurde.

Scalmalloy ist eine Aluminium-Magnesium-Scandium-Legierung, die sich durch ihre mechanischen Eigenschaften bei der Verarbeitung in der additiven Fertigung auszeichnet. Die Aluminiumlegierung hat eine sehr hohe Zugfestigkeit (UTS 520 MPa) und Streckgrenze (480 MPa). Aufgrund der geringen Dichte des Materials weist es hervorragende spezifische Eigenschaften auf, die laut der Presseaussendung von APWORKS weit über denen anderer Aluminiumlegierungen liegen. Scalmalloy besitzt eine ausgezeichnete Duktilität (13%), ist von Natur aus sehr korrosionsbeständig und zeigt ein hohes Maß an mikrostruktureller Stabilität in Bezug auf thermische Alterung.

Das Material wurde von APWORKS zusammen mit Airbus für Luft-und Raumfahrtanwendungen entwickelt. Die Kombination hervorragender Materialeigenschaften machen Scalmalloy laut Hersteller zum bevorzugten Material für Hochleistungsanwendungen, insbesondere in der Motorsportbranche. Hohe Festigkeit und niedrige Dichte ermöglichen topologieoptimierte Leichtbauteile, mit denen eine optimierte Massenverteilung innerhalb der vorgeschriebenen Gewichtsgrenze erreicht werden kann.

„Wir sind stolz darauf, Scalmalloy in der Liste der zugelassenen Materialien zu sehen. Scalmalloy steht auch heute noch über allen anderen additiv verarbeitbaren Aluminiumlegierungen auf dem Markt, und aufgrund seiner Herkunft aus der Luft-und Raumfahrt ist mehrfach getestet und bewiesen, dass das Material alle Versprechen erfüllt. Die außergewöhnliche Kombination aus Festigkeit, Duktilität und Dichte macht es zum Material der Wahl für Hochleistungsanwendungen. Wir freuen uns bereits darauf, immer mehr Anwendungen zu sehen, da unsere Motorsport-Kunden Scalmalloy auch in immer kritischeren Anwendungen einsetzen“, sagt Jonathan Meyer, Chief Product Officer bei APWORKS.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.