Fotograf 3D-druckt High-End-Kamera „Cycloptic Mustard Monster“

223

Der Londoner Designer und Fotograf Paul Kohlhaussen entwickelte kundenspezifisches Kameraequipment anhand von 3D-Druck. Kürzlich schuf er eine voll funktionstüchtige Großformat-Kamera, genannt Cycloptic Mustard Monster, welche die besten Features sowie technische Funktionen von drei kostspieligen High-End-Kameras vereint.  

Das Projekt entstand durch den Wunsch des Fotografen mit größeren Negativen zu fotografieren, als es mit dem Standard-Mittelformat möglich war. Auf Grund dessen erwägte Kohlhaussen sich eine Großformat-Kamera wie die Mamiya 7, die Hasselblad Xpan oder die Leica M zuzulegen. Da sein Budget dies nicht zuließ, entschied er sich dazu seine Wunsch-Kameras zu studieren und aus deren besten Features seine eigene Kamera zu kreieren.

© Paul Kohlhaussen

Anfänglich zeichnete der Londoner Fotograf einige grobe Vorentwürfe aus Basis der studierten Kameras. Weiters wählte er 3D-Druck für seinen Herstellungsprozess, da diese Methode kostengünstiger und zugänglicher als CNC-Bearbeitung oder Spritzgusstechniken ist. Als Material verwendete Kohlhaussen SLSNylon, da es sehr robust sowie einfach zu verarbeiten ist.

Nachdem die Kamera schließlich 3D-gedruckt wurde, nutzte der Erfinder eine Automobil-Grundierung, um sein Werk in unverwechselbarem Hell-Gelb zu lackieren. Diese Farbe gab der Cycloptic Mustard Monster ihren Namen. Offiziell trägt die Kamera den Namen PK-6142016.

© Paul Kohlhaussen

Die 3D-Druckkamera hat einen modularen Aufbau, bestehend aus acht unterschiedlichen Komponenten, und ist in der Lage  6 x 14 Negative auf 120 mm Film schießen. Weiters kann die Kamera einfach synchronisiert werden und ist mit diversen SetUps kompatibel. Kohlhaussen verwendete Mittelformat-Features aus der Mamiya 7, die Panorama-Rahmengröße der Xpan und den Rest von der Leica M.

mit der Cyclopic Mustard Monster aufgenommenes Foto © Paul Kohlhaussen

Mit seinem Werk will Paul Kohlhaussen diese Art von High-End-Kamera verbreiten und der Öffentlichkeit eine leistbare Alternative bieten.