Home 3D Objekte 3D-gedrucktes Haus in Russland fertiggestellt

3D-gedrucktes Haus in Russland fertiggestellt

In Jaroslawl (Russland) wurde ein vollständig 3D-gedrucktes Haus vorgestellt. Schicht für Schicht ist das Bauwerk entstanden, es handelt sich dabei um eines der ersten vollständig 3D-gedruckten Häuser, das auch bewohnt werden kann.

Bevor das 3D-gedruckte Haus gebaut werden konnte wurde es erst am Computer entworfen. Eine spezielle Software hat das 3D-Modell dann aufbereitet, damit der 3D-Drucker entsprechend angesteuert werden konnte (diese Art von Software bezeichnet man häufig auch als Slicer).

Hinter dem Projekt steht die Unternehmensgruppe “AMT-SPECAVIA”. Schon 2015 hat der Bau begonnen, die einzelnen Teile wurden Schicht für Schicht aus Beton 3D-gedruckt. Anschließend wurden die Bauteile wie ein Baukasten zusammengesetzt.

Mit einer Gesamtfläche von 298.5m² zählt das Haus zudem zu den größten überhaupt je 3D-gedruckten Häusern.

Es war uns wichtig, einen Präzedenzfall zu schaffen, um in der Praxis zu zeigen, dass 3D-Konstruktionstechnologie tatsächlich funktioniert

Für den Druck wurde ein 3D-Baudrucker verwendet (Bezeichnung S-6044), der eine Arbeitsgröße von 3.5 x 3.6 x 1m besitzt. Als Druckmaterial kam M-300-Sandbeton zum Einsatz, der in 10mm hohen und 30 bis 50mm breiten Schichten aufgetragen wurde.

AMT-SPECAVIA ist die Unternehmensgruppe hinter dem Baudruck. Die Unternehmsgruppe ist in Russland beheimatet und ist einer der führenden Hersteller und Entwickler von 3D-Druckern für Bau und Industrie. Seit 2015 produziert das Unternehmen 3D-Drucker für die Bauindustrie. Die größten Modelle können sogar Gebäude mit bis zu 3 Etagen errichten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.