Home Anwendungen Drohnen-Hersteller Schiebel investiert in 3D-Drucker

Drohnen-Hersteller Schiebel investiert in 3D-Drucker

Schiebel baute seine Produktionskapazitäten durch die Investition in den Metall-3D-Drucker EOS M 400-4 aus. Die Maschine wird bei der Entwicklung und Bau des unbemannten Flugsystems Camcopter C-100 eingesetzt.

Der neue 3D-Drucker von Schiebel wird eingesetzt, um die komplexen Titan Komponenten des S-100 noch effektiver zu produzieren, was die Designfreiheit erhöht und wertvolle Gewichtseinsparungen ermöglicht. Der 3D-Drucker wird in der Hauptproduktionsstätte von Schiebel in Wiener Neustadt, Österreich, betrieben.

Die Anlage wurde auf die doppelte Größe erweitert, um die wachsende Nachfrage nach Schiebels Camcopter C-100 UAS gerecht zu werden. Seit letztem Jahr ist die „3D-Druck-Halle“ schon im Betrieb.

Laut dem Unternehmen werden nicht nur die Herstellungskosten gesenkt. Weniger Gewicht spart Treibstoff und bringt so mehr Flugminuten. Derzeit können die Helikopter bei einem Leergewicht von knapp über 100 kg etwa 50 kg an Nutzlast transportieren. Größere Modelle, die mit höheren Lasten fliegen können, sind in Planung.

Der österreichische Hersteller Schiebel wurde 1951 in Wien gegründet. Damals entwickelte das Unternehmen Kleinst-Elektro(nik)teilen, wie zum Beispiel Mikroschalter für Waschmaschinen. Ab Mitte der 1980er-Jahre spezialisierte sich Schiebel auf die Entwicklung und Produktion von technologisch hoch entwickelten Minensuchgeräten . Seit Mitte der 1990er-Jahre werden auch Drohnen entwickelt und produziert.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelKumovis zeigt neuen End-to-End-Workflow für medizinischen 3D-Druck
Nächsten ArtikelPleko: 3D-gedruckte Spike-Schuhe aus Kohlefaser
David ist Redakteur bei 3Druck.com.