Bombyx Prod: 3D-Drucker mit 10 Druckköpfen für Serienfertigung

1139

Das französische Unternehmen Bombyx Prod hat sich auf die Additive Fertigung mit großem Produktionsvolumen spezialisiert. Dazu wird ein 3D-Drucker eingesetzt der mit insgesamt 10 Druckköpfen Teile gleichzeitig herstellt.

Das Dienstleistungsunternehmen Bombyx setzt bei der Erweiterung der Druckköpfe seiner Geräte an, anstatt eine größere Anzahl an 3D-Druckern für die Serienproduktion von Teilen zu verwenden. Somit können bis zu 10 Kopien eines Objekts gleichzeitig auf einem 3D-Drucker hergestellt werden. Für größere Teile kann die Anzahl der Druckköpfe reduziert werden, um das Bauvolumen auszunutzen.

Bis zu 250 Extruder

Bislang gab es schon einige 3D-Drucker, die mit mehreren Druckköpfen ausgestattet wurden um so Teile simultan zu produzieren, beispielsweise der S4 von Stacker mit vier Extrudern. An eine Anzahl von 10 ist jedoch noch niemand herangekommen.

Das Startup aus Lyon gibt an, dass seine Konstruktion nicht auf 10 Extruder begrenzt ist, sondern bis zu 250 davon integriert werden könnten. Der Verkauf des Systems ist allerdings nicht geplant, vielmehr möchten die beiden Entwickler weitere 3D-Drucker dieser Art realisieren um ihr Service auszubauen.

Bislang hat Bombyx Prod fünf dieser Systeme gebaut, die kapazitätsmäßig etwa der Anzahl von 35 bis 45 regulären 3D-Druckern entsprechen. Mit neuem Kundenzuwachs sollen diese Systeme nach und nach aufgestockt werden. Dabei plant man einzelne Geräte für Kunden mit großem Auftragsvolumen zu reservieren.

Neben Standardmaterialien wie PLA, ABS und PETG von den Herstellern Nanovia, OWA 3D und colorFabb Filamenten hat sich das Unternehmen auch auf Verbundwerkstoffe wie Carbonfaser-Filament oder flexibles TPU spezialisiert. Bombyx Prod bietet sein Service derzeit in Europa an.