Die größten kleinsten Strukturen im 3D Druck von Tetra

2058

Der deutsche Vorreiter im Gebieten Sensorik und Robotik, Tetra liefert dank einer neuen Technik vielleicht die größten Objekte mit Nano Struktur.

Die Technik basiert auf der Zwei-Photonen-Polymersation die ähnlich wie die Stereolithografie mit photosensitiven Flüssigkeiten arbeitet. Diese werden von zwei Lasern zu festen Strukturen gehärtet. Nur im Schnittpunkt der beiden Laser wird das Material verfestigt, so können feinste Gebilde im Nanometerbereich erstellt werden.

Tetra ist es gelungen diese Technik auch für größere Teile anzuwenden. Dies bedeutet bis zu 3cm große Teile. Dies mag vielleicht nicht spektakulär klingen, doch wenn man sich vorstellt wie hoch die Auflösung ist kommt man ins Staunen. 300.000 Punkte können so nebeneinander verfestig werden. Das entspricht einer Auflösung von 100nm.

Die komplette Pressemeldung:

Weltrekord der Nano-3D-Drucktechnik 

Der von TETRA entwickelte Nano-Drucker strukturiert erstmals dreidimensionale Körper mit Nanometerauflösung im Zentimeterbereich durch Zwei-Photonen-Polymerisation (2PP).

Ein neuer Ansatz in der Maschinenkonzeption von TETRA durchbricht die bisher bestehende Grenze der monolithischen Körpergröße von 2PP-Strukturen von wenigen Millimetern. Abmessungen bis zu 30 x 30 x 30 mm sind damit möglich. Das ist derzeitiger Weltrekord!

Durch die Zwei-Photonen-Polymerisation werden photosensitive, polymerisierbare, flüssige Materialien (z.B. Hydrogele) durch einen Ultrakurzpulslaser vernetzt. Das Material härtet im Fokusbereich des Lasers aus. Durch diese Technologie werden Auflösungen < 100 nm erreicht. Die Strukturen finden beispielsweise in der Medizintechnik oder Tissue Engineering Anwendung.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.