Home 3D-Drucker Digital Metal bringt die neue DMP/PRO-Serie industrieller Metall-Binderstrahl-3D-Drucker auf den Markt

Digital Metal bringt die neue DMP/PRO-Serie industrieller Metall-Binderstrahl-3D-Drucker auf den Markt

Digital Metal, ein Anbieter von Binder Jet 3D-Druckern, hat die Einführung seines neuen DMP/PRO Binder-Jet-Systems bekannt gegeben. Entwickelt als modulare Komponente einer kompletten Binder Jet-Lösung, stellt die PRO-Serie einen Paradigmenwechsel im Binder Jet 3D-Druck dar.

Die PRO Architektur wurde von Grund auf als industrielle Binder-Jet-Lösung für die
Großserienfertigung ausgelegt. Der DMP/PRO wurde für maximale Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Wiederholbarkeit entwickelt.

70.400 Düsen tragen das Material präzise auf, so dass das System bis zu 1.000 cm3 Teile pro Stunde bei 1600 dpi herstellen kann. Typische Produktionswerte sind Kunden, die rund 500 cm3 Teile pro Stunde über den Tag verteilt drucken. Diese hohe Produktivität
wird durch eine robuste Plattform, kundenspezifische Software und ein Pulvermagazin mit schnellem Materialwechsel unterstützt.

All dies minimiert die Ausfallzeiten und verkürzt die Durchlaufzeiten. Die DMP/PRO wurde für die Präzisionsproduktion von Metallbindemittelstrahl-Komponenten für die Industrie, Luxusgüter, Medizintechnik und Konsumgüter entwickelt.

Digital Metal CEO Christian Lönne erklärt: „Als Team haben wir uns bisher von einer Einzelmaschine zu einer Produktionsmaschine entwickelt und jetzt haben wir eine echte Produktionsplattform auf den Markt gebracht. Wir bewegen uns weg vom Rest des Binderjet-Marktes hin zu engeren Toleranzen, höheren Stückzahlen und höherer Präzision. Wir bewegen uns auf einen höheren Reifegrad zu. Wir bieten nicht nur eine isolierte Maschine an. Wir haben eine echte Plattform, die für das Zusammenspiel mit Entbinderungs-, Sinter- und Nachbearbeitungsanlagen optimiert ist. Diese Plattform ist modular, erweiterbar und ein Sprungbrett für die Industrialisierung.“

Der erste Kunde der neuen Pro-Serie ist Azoth 3D aus Ann Arbor, Michigan.
Azoth 3D ist Hersteller von 3D-gedruckten Präzisionsteilen in großen Mengen für Fortune 500 Unternehmen.

Azoth 3D-Geschäftsführer Cody Cochran: „Digital Metals neue Maschinengeschwindigkeit, bei gleichbleibender Qualität und Zuverlässigkeit, ist überzeugend. Die PRO-Serie reduziert den Kapitalbedarf für die Skalierung und senkt auch die Teilekosten durch einen höheren Maschinendurchsatz. Wir wollen sie rund um die Uhr laufen lassen, 7 Tage die Woche,
und täglich Tausende von Teilen herstellen. Azoth 3D möchte der größte und beste
Binderjet-Hersteller sein, und dies ist das System, das wir brauchen, um dieses Ziel zu erreichen.“

Der DMP/PRO ist mit Linearmotoren, Luftlagern und einem Diabasstein ausgestattet.
Basis sind die Grundlage für eine stabile Prozesssteuerung. Das robuste System ist
auch modular, anpassungsfähig und zukunftssicher. Die aktuellen DMP/PRO-Systeme können in Zukunft durch Inertisierungs- und Automatisierungsmodule erweitert werden. Es ist außerdem vollständig anpassbar, mit Fernüberwachung, KPI-Monitoring und Rückverfolgbarkeit.

Das Softwaresystem basiert auf dem Siemens MindSphere Cloud IoT OS und stellt sicher, dass zukünftige IoT-Integrationen und Verbindungen zuverlässig und sicher sind. Das System ist intuitiv und einfach zu bedienen und für Produktionsumgebungen optimiert. Die neue Minimierung der Stützstruktur erhöht die Produktivität und reduziert die Teilekosten. Eine höhere Pulverausnutzung bedeutet, dass nun 100 % des überschüssigen Pulvers recycelt werden können. Dieser Umweltvorteil senkt auch die Teilekosten.

Das DMP/PRO ist ein Produktionssystem, das für die tägliche Herstellung von
anspruchsvollsten Komponenten für die Industrie entwickelt wurde. Mit höherem Durchsatz, Automatisierung und einer robusten, modularen Architektur ermöglicht die DMP/PRO heute und in Zukunft die industrielle Binderjet-Produktion. Anstelle einer einzelnen losen Box, die isoliert in Ihrer Fabrik steht, kann die DMP/PRO mit Ihrer Software, IoT-Infrastruktur, Berichterstattung und anderer Ausrüstung verbunden werden.

Spezifikationen
● Seitenweites Memjet-Drucksystem
● 70.400 Tintendüsen
● Maschinengrundfläche 2700 x 1000 x1700 mm (L x B x H)
● Bauvolumen 250 × 217 × 70 mm
● Gewicht 2000 kg
● Typische Produktivität 500 – 1.000 cm3/h
● Umrüstzeit zwischen den Drucken 15-25 min

Mehr über Digital Metal finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.