Home Forschung & Bildung Micro-Stereolithography ermöglicht leichteste Materialien

Micro-Stereolithography ermöglicht leichteste Materialien

Forscher des MIT (Massachusetts Institute of Technology) und des Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) entwickeln Materialstrukturen im Nano-Bereich.

Die Forscher Nicholas Fang und Howon Lee trafen Qi “Kevin” Ge, Christopher Spadaccini, Xiaoyu “Rayne” Zheng und acht Andere bei einem Meeting im LLNL. Dabei entstand die Idee kleinste Strukturen mittels 3D-Druck zu produzieren und somit stabilste Eigenschaften zu geben. Die entwickelten Materialien könnten damit ähnliche Eigenschaften wie Aerogel, welches eine Tragkraft über dem 160.000 seines eigenen Gewichts hat.

Produziert werden die kleinen Strukturen mit der dabei entwickelten Technik, namens Projection Microstereolithography. Die Funktionsweise kann man im nachfolgenden Video sehen.

3D printing microstructures with lasers and photon-sensitive materials

Nicolas Fang:

We found that for a material as light and sparse as aerogel [a kind of glass foam], we see a mechanical stiffness that’s comparable to that of solid rubber, and 400 times stronger than a counterpart of similar density. Such samples can easily withstand a load of more than 160,000 times their own weight.

Die bis jetzt getesteten Materialen, Metal, Keramik und Kunststoffe, zeigten durch die neue Struktur die gleichen Eigenschaften. Ein sehr geringes Gewicht und dabei enorme Stabilität.

Christopher Spadaccini:

This material is among the lightest in the world. However, because of its microarchitected layout, it performs with four orders of magnitude higher stiffness than unstructured materials, like aerogels, at a comparable density.

via ScienceBlog & ATMEL

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.