Home Industrie 3D-Druck-Spezialist Essentium übernimmt Collider

3D-Druck-Spezialist Essentium übernimmt Collider

Das 3D-Druck-Unternehmen Essentium hat eine Absichtserklärung zur Übernahme von Collider unterzeichnet. Collider ist ein Pionier des Programmable Tooling, das die Geschwindigkeit des Digital Light Processing (DLP) 3D-Drucks mit der Materialstärke des Spritzgusses kombiniert.

Die Erstellung von Spritzgussteilen oder spezifischen Werkzeugen für die Produktion von Teilen mit geringer Stückzahl ist ein kostspieliger und zeitaufwändiger Prozess. Colider hat daher zwei Technologien für den Prozess kombiniert. Anstelle einer dauerhaften, harten Werkzeugform wird mit der DLP-3D-Drucktechnologie eine dünne Photopolymer-Hülle erzeugt, die dann mit einer Vielzahl von Materialien gespritzt und durch einen chemischen Prozess ausgehärtet wird. Nach einer gewissen Nachbearbeitung bleibt ein Teil oder eine Form in Produktionsqualität übrig.

Die Collider-3D-Drucktechnologie ermöglicht es, mit einer einzigen Maschine eine breite Palette von hochleistungsfähigen duroplastischen Polymeren und Verbundwerkstoffen wie Polyurethanen, Silikonen, Epoxiden, Polyestern, geschäumten Harzen, Kohlefaserverbundwerkstoffen sowie gesinterten Metallen und Keramiken herzustellen. Sie hat eine strukturelle Integrität, die der von Spritzguss-Prozessen ebenbürtig ist, und erzeugt ästhetische Oberflächen mit hoher Detailgenauigkeit, was es Herstellern ermöglicht, den Designprozess zu beschleunigen und Teile in wenigen Stunden statt in Wochen zu erhalten.

Essentium will die Technologie in das eigene Portfolio aufnehmen und mit eigenem Know-how weiter verbessern. Die Technologie soll enorme Geschwindigkeits-, Wirtschafts- und Innovationsvorteile für Hersteller aus den Bereichen Konsumgüter, Medizin, Transport, Wearables, Luft- und Raumfahrt und Industrie bringen.

Der ehemalige CEO von Collider, Graham Bredemeyer, wird dem Essentium-Team als Direktor der Photopolymer-Gruppe beitreten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelSintavia entwickelt proprietäre Drucktechnologie für Kupfer
Nächsten ArtikelErstmals in Österreich: 3D-Druck mit Beton im Praxiseinsatz
David ist Redakteur bei 3Druck.com.