Home Industrie Continuous Composites schließt Serie-A-Finanzierung über 17 Mio. $ ab

Continuous Composites schließt Serie-A-Finanzierung über 17 Mio. $ ab

Continuous Composites, ein Spezialist im Bereich der additiven Fertigung von Verbundwerkstoffen, hat eine neue Serie-A-Finanzierung in Höhe von 17 Millionen US-Dollar unter der Leitung von B. Riley Venture Capital (BRVC), einer Tochtergesellschaft von B. Riley Financial abgeschlossen. Diese jüngste Investition folgt auf frühere Finanzierungsrunden, die von den strategischen Partnern Arkema und Saint-Gobain geleitet wurden.

Das Startup aus der USA setzt auf die CF3D-Technologie. Dabie handelt es sich um eine additive Fertigungslösung, die Hochleistungs-Endlosfasern mit schnell aushärtenden Harzen in einem 3D-Druckverfahren kombiniert, um die kostengünstige Herstellung komplexer Verbundstoffstrukturen zu ermöglichen. CF3D ist eine branchenunabhängige, automatisierte Lösung, die aus konfigurierbarer Hardware, proprietärer Software und maßgeschneiderten Materiallösungen für starke und dennoch leichte Anwendungen besteht.

Diese Finanzierungsrunde soll Continuous Composites mit dem Wachstumskapital ausstatten, um die eigene Technologie zu vermarkten sowie das umfangreiche Patentportfolio des Unternehmens voranzutreiben und zu schützen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMikro-3D-Druck von Düsen für die Spektroskopie
Nächsten ArtikelWomen in 3D Printing: Neue Initiativen zur Förderung von Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration
David ist Redakteur bei 3Druck.com.