Home Industrie Eplus3D erweitert seine Metall-AM-Systeme um ein berührungsloses Pulverreinigungssystem

Eplus3D erweitert seine Metall-AM-Systeme um ein berührungsloses Pulverreinigungssystem

Der industrielle 3D-Druck wird immer beliebter und daher gibt es immer mehr Nutzer der Maschinen. Aus diesem Grund versuchen die Hersteller eine immer sichere Umgebung für die Anwender zu schaffen. Bei 3D-Druck-Verfahren mit Metallpulvern gibt es nicht nur ein Explosionsrisiko, sondern auch die Abgase sowie der Hautkontakt mit den Materialien kann gesundheitsschädlich sein.

Bei der Produktion und der anschließenden Pulverreinigung ist die Verringerung des Explosionsrisikos das wichtigste Anliegen. Aktive Metalle wie Aluminium und Titan sind entflammbar und explosiv, so dass Hersteller wie Eplus3D verschiedene Maßnahmen ergreifen muss, um zu verhindern, dass es zu Zwischenfällen mit Metallpulver kommt. Eplus3D setzt daher auf eine berührungslose Pulverreinigung, welche das Risiko von Unfällen reduziert.

Neben der Explosionsgefahr muss auch berücksichtigt werden, dass das Einatmen von Metallpulver eine potenzielle Gesundheitsgefahr darstellt. Bei der manuellen Reinigung der gedruckten Teile besteht die Möglichkeit des Einatmens von Metallpulver, unabhängig von den Vorsichtsmaßnahmen, die getroffen werden. Es hat sich gezeigt, dass Metallpartikel die Haut durchdringen. Staubmasken können keinen 100%igen Schutz gegen das Einatmen von Metallstaub bieten.

Vor diesem Hintergrund hat Eplus3D ein berührungsloses Pulverreinigungssystem entwickelt, um gebrauchtes Metallpulver in einer sicheren, geschlossenen Umgebung zu recyceln. Diese Konstruktion ist nun in der Baukammer der Additive Manufacturing Maschinen von Eplus3D enthalten. Das Design enthält neben einem automatischen, elektronischen Schloss auch eine doppelte mechanische Verrieglung.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.