Home Industrie MakerBot stellt das neue, intelligente HEPA-Filtersystem Clean Air vor

MakerBot stellt das neue, intelligente HEPA-Filtersystem Clean Air vor

Der 3D-DruckerHersteller MakerBot hat sein neues, intelligentes Filtersystem „Clean Air” vorgestellt. Das neue System ist Teil der Bemühungen von Stratasys und MakerBot, 3D-Drucklösungen zu entwickeln und zu liefern, die Sicherheit, Nachhaltigkeit und Compliance-Praktiken in der Industrie unterstützen.

Das System Clean Air von MakerBot ist ein intelligent gesteuertes HEPA-Filtersystem für die 3D-Drucker MakerBot METHOD und MakerBot METHOD X. Das „Clean Air”-System von MakerBot enthält einen HEPA-Filter, der entwickelt wurde, um ultrafeine Partikel während des Druckvorgangs zu filtern. Interne Tests bei MakerBot haben gezeigt, dass das „Clean Air”-System von MakerBot im Vergleich zum Drucken ohne Zubehör bis zu 95 % der ultrafeinen Partikel entfernt. Das System fügt sich nahtlos in den intuitiven Arbeitsablauf von METHOD ein, indem es die HEPA-Klappe automatisch steuert und dabei Umgebungsbedingungen, die Bauraumtemperatur und das Modellmaterial berücksichtigt.

Die 3D-Drucker METHOD, METHOD X und SKETCH sind bereits mit mehreren Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Jeder Drucker verfügt über geschlossene Bauräume, die verhindern, dass die Teile oder der Extruder beim Drucken berührt werden können. METHOD unterbricht automatisch den Druckvorgang, wenn die Bauraumtür, geöffnet wird. SKETCH verfügt außerdem über einen eingebauten Partikelfilter, der das Drucken in Schulumgebungen sicherer macht.

„Wir sind bestrebt, auch bezüglich der Sicherheit Weltklasse zu sein, da wir den Einsatz von 3D-Druck weltweit vorantreiben möchten”, sagte Nadav Goshen, CEO von MakerBot. „Es ist stets unser Ziel, globale Branchenstandards zu übertreffen, sei es bei der Erfüllung von Branchenzertifizierungen oder der Bereitstellung sicherer 3D-Drucklösungen.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.