Home Industrie Massivit3D geht mit einer Bewertung von 200 Millionen Dollar an die Tel...

Massivit3D geht mit einer Bewertung von 200 Millionen Dollar an die Tel Aviver Börse

Der israelische Hersteller von 3D-Großraumdrucker, Massivit3D, steht laut Medienberichten kurz vor einem Börsengang an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE).

Bevor das Initial Public Offering (IPO) über die Bühne geht, will Massivit3D laut Marktquellen 50 Millionen Dollar an Finanzmitteln auftreiben, was einer Bewertung des Unternehmens von 200 Millionen Dollar entspräche. Obwohl es derzeit unklar ist, woher diese Investitionen kommen werden, haben die Unternehmen Klil Industries und der 3D-Druckerhersteller Stratasys in der Vergangenheit Finanzmittel bereitgestellt.

Massivit3D wurde 2013 gegründet und hat seinen Sitz in der israelischen Stadt Lod. An diesem Standort produziert und vertreibt großformatige 3D-Drucker sowie eine Reihe von Materialien und Software. Die Produktpalette des Unternehmens ist im Wesentlichen darauf ausgelegt, Kunden aus dem Ingenieur- und Architekturmarkt die Möglichkeit zu geben, maßstabsgetreue Modelle und Teile schnell und kostengünstig zu erstellen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelKeystone Industries und Nexa3D erbeiten bei 3D-Drucklösungen in der Dentalindustrie zusammen
Nächsten ArtikelRedefine Meat: Blindverkostung von 3D-gedrucktem Fleisch
David ist Redakteur bei 3Druck.com.