Home Industrie Türkischer 3D-Drucker-Hersteller Zaxe präsentiert neue Produkte

Türkischer 3D-Drucker-Hersteller Zaxe präsentiert neue Produkte

Zaxe ist ein türkischer 3D-DruckerHersteller, der nun mit neuen Produkten auf den internationalen Markt vorstoßen will. Das gelingt dem Hersteller mit Investitionen von großen Unternehmen, welche im vergangenen Jahr fixiert wurden. Am 20. September 2021 sollen nun neue Hardware- und Softwareprodukte vorgestellt werden.

Zaxe wurde 2015 vom Unternehmer Baki Gezgen gegründet. Er baute seinen ersten 3D-Drucker-Prototypen in seiner Garage. Seither wurden die Produkte weiterentwickelt und er bekam u.a. Unterstützung von Aydonat Atasever, einem der Gründer des größten türkischen E-Commerce-Unternehmens.

Zaxe entwickelte seinen ersten 3D-Drucker, den Zaxe X1, im Jahr 2015, der mit Funktionen wie WiFi, internem Speicher, halbgeschlossenem Aluminiumgehäuse und dem selbst entwickelten Slicer-Programm xDesktop ausgestattet war. Die Software ist benutzerfreundlich gestaltet und ermöglicht es dem Anwender, alle angeschlossenen Geräte in einem Programm zu überwachen und zu verwalten. Das Gerät wurde in der Türkei ein großer Erfolg.

Einige Jahre später begann Zaxe nach dem Erhalt der zweiten Investition, seine F&E-Aktivitäten zu verstärken, und dominiert seitdem den türkischen 3D-Druckmarkt. Im Jahr 2019 brachte das Unternehmen seine Z-Serie von 3D-Druckern auf den Markt und begann mit Mikroexporten in die USA, Kanada, Aserbaidschan und die GCC-Länder.

Die Z-Serie von Zaxe

Zaxe ist nicht nur ein einfacher 3D-Druckerhersteller, sondern hat ein ganzes Ökosystem aus Hardware, Software und Filamenten entwickelt, das auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden kann. Seit der Gründung im Jahr 2015 ist das 3D-Drucker-Portfolio von Zaxe gewachsen und umfasst die 3D-Drucker X1, X1+ und X2, die Z1- und Z1+-Serie sowie die xDesktop-Software und Filamente.

Die 3D-Drucker der Z-Serie sind vor allem für den industriellen Einsatz konzipiert, insbesondere für Forschung und Entwicklung. Die 3D-Drucker der X-Serie eignen sich für den Einsatz im Bildungssektor.

Das Unternehmen wird seine neuen Produkte am 20. September 2021 präsentieren.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelXaar Irix: Xaar stellt neuen Inkjet-Druckkopf für die additive Fertigung vor
Nächsten ArtikelAMFG tritt dem Stratasys GrabCAD Software Partnerprogramm bei
David ist Redakteur bei 3Druck.com.