Home Medizin 3D gedruckte Niere verhilft Jungchirurgen zu realitätsnaher Übung

3D gedruckte Niere verhilft Jungchirurgen zu realitätsnaher Übung

Im Rahmen der IPEG endorsed Central and Eastern European Meeting on Neonatal and Paediatric MIS wird heute eine 3D gedruckte Niere für Operationstraining vorgestellt.

Kommerzielle Übungsobjekte sind oft primitiv und bieten nur eine schlechte Basis für Nachwuchs-Chirurgen. Früher wurde direkt an Versuchstieren trainiert. Die 3D gedruckte Niere soll eine möglichst realistische Basis für Ärzte bieten.

Dazu haben sich Mediziner des Landeskrankenhauses (LKH) Graz mit den 3D-Spezialisten von LayerLab.net zusammengetan. Gemeinsam wurde ein ethisch einwandfreies und kostengünstiges Trainingsgerät entwickelt, welches den Chirurgen ein möglichst realitätsnahes Gefühl gibt.

Grazer Kinderchirurg Univ.-Prof. Holger Till, Vizepräsident der Gesellschaft für minimal-invasive Kinderchirurgie:

„Die von LayerLab-Geschäftsführer Christof Kirschner ausgewählten Werkstoffe für das 3D-Nieren-Modell entsprechen in hohem Ausmaß auch taktil menschlichem Gewebe und bieten den jungen ChirurgInnen die Möglichkeit, Operations-Techniken bis zur Perfektion zu üben“

So wurde bei der Wahl der Materialien darauf geachtet, dass die 3D gedruckte Niere die selben Eigenschaften hat, wie das Original. Das Testobjekt wurde so designt, dass es wiederverwendbar ist. Nur das Nierenbecken und eventuell die Gefäße müssen getauscht werden.

Christof Kirschner, Entwickler des 3D-Modells und Geschäftsführer von LayerLab.net:

„Mit diesem innovativen 3D-Modell haben wir aus der Kombination von 3D-Druck  und standardisierten Produktionsverfahren wie Silikonguss ein richtungsweisendes Modell geschaffen.  Der 3D-Druck ermöglicht es, in der Medizin völlig neue Wege zu gehen, die nicht nur kostengünstig sind, sondern auch Tierversuche vermeiden. Medizinische Anwendungen der 3D-Technologie sind für uns sicher ein spannendes neues Geschäftsfeld“

Nächste gemeinsame Projekte sind auch schon in Planung. Das menschliche Zwerchfell sowie Speiseröhre werden als nächstes als Trainingsobjekt entwickelt.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
viaLayerlab