Home 3D-Drucker Update: 3D Drucker in Nordkorea gesichtet

Update: 3D Drucker in Nordkorea gesichtet

Während einer Ausstellung wurde in Nordkorea ein 3D Drucker gesehen, beziehungsweise wurde er in einem Prospekt vorgezeigt. Interessant ist, dass der 3D Drucker große Ähnlichkeit zum Makerbot Replicator hat.

6. Juni 2016 – Nordkorea ist vor allem für die strenge Diktatur bekannt, so gibt es in dem Land kaum Internetanschlüsse und auch Fernsehen und andere Dinge die für uns zum Alltag gehören gibt es nur sehr vereinzelt in Nordkorea.

Die mysteriösen Aufnahmen wurden im Zuge des DPRK 360 Projekts gemacht. Bei diesem Projekt werden viele Aspekte des Lebens in Nordkorea gesammelt und Bilder, Videos und virtuelle Touren veröffentlicht. Dadurch sollen die schönen Aspekte vom Leben in Nordkorea gezeigt werden.

Auf dem Bild erkennt man einen 3D Drucker, der beinahe wie der MakerBot Replicator aussieht. Der einzige Unterschied ist anscheinend, dass der MakerBot Schriftzug fehlt. Der Text der den 3D Drucker beschreibt, zeigt verschiedene Anwendungsfälle auf.

Links der 3D Drucker aus Nordkorea und rechts der MakerBot Replicator
Links der 3D Drucker aus Nordkorea und rechts der MakerBot Replicator

This equipment divides a 3D digital copy of an object into many different layers and later structures the layers in a designated order to produce three dimensional solid objects. This equipment is used for producing precise casts or molds

Interessant ist auch, dass ein anderer 3D Drucker an der Pyongyang University of Science and Technology (PUST) im Einsatz ist. Um welches Gerät es sich dabei handelt wurde leider nicht gesagt. Zudem gibt es keine Bilder vom 3D Drucker oder gedruckten Objekten.

11. August 2016 – Update: Neue Bilder und Anwendungszweck wurden bekannt

north-korea-presents-3d-printer-cosmetic-dentistry-applications-tv-1In einem neuen Bericht wurden neue Bilder des 3D Drucker gezeigt. Erstaunlicherweise hat sich dieser deutlich verändert, so sind keine Bauteile mehr aus Holz zu sehen. Stattdessen kam anscheinend schwarzes Plexiglas zum Einsatz.

Außerdem gibt es jetzt auch einen offiziellen Anwendungsbereich für den 3D Drucker: Er wird für den Druck von Zahnärztlichen Teilen verwendet und wird auch für den Druck von Knochenfragmenten benutzt. Ob die gedruckten Teile nur zur Schulung und Operationsplanung dienen oder ob sie tatsächlich transplantiert werden geht aus dem Bericht aber leider nicht hervor.

north-korea-presents-3d-printer-cosmetic-dentistry-applications-tv-3
3D gedrucktes Objekt aus Nord Korea

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.