Home 3D Objekte Sonnenfinsternis mittels 3D gedrucktem Aufsatz festgehalten

Sonnenfinsternis mittels 3D gedrucktem Aufsatz festgehalten

Am Freitag den 20. März um genau 10:46 erreichte eine partielle Sonnenfinsternis in Europa ihren Höhepunkt.

Johannes Lutz, Geschäftsführer von „Johannes Lutz Industrievertretungen“ und Leser von 3Druck.com hat uns ein Anwendungsbeispiel für 3D Druck zukommen lassen. Und zwar hat Johannes eine Filterhalterung für seine Kamera designt und einfach gedruckt. Darauf hat er den speziellen Sonnenschutzfilter angebracht und das spektakuläre Event der partiellen Sonnenfinsternis festgehalten.

Das tolle Ergebnis hat Johannes auch in einem kleinem Video festgehalten. Dies möchte er uns nicht vorenthalten.

Sonnenfinsternis 20 März 2015 in Deutschland

Die nächste komplette Sonnenfinsternis ist übrigens am 02.09.2081. Wer es bis dahin nicht erwarten kann, kann am 12.08.2026 im Süden Europas eine partielle Sonnenfinsternis verfolgen.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuelleCopyright der Bilder von Johannes Lutz
Vorherigen Artikel3D-Druck Kunst Wettbewerb der Triennale Grenchen
Nächsten ArtikelAugen aus dem 3D-Drucker – Konzept soll bis 2027 Realität werden
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.