Home Pressemeldungen Tiroler Start-up erhält Auszeichnung für das innovativste Produkt

Tiroler Start-up erhält Auszeichnung für das innovativste Produkt

Das 3D Fotostudio Dagubert des Tiroler Start-ups 3D Elements wurde beim Finale der IFA Preview 2016 in München mit dem Preview-Award für Innovationen ausgezeichnet. Über 150 Journalisten haben den neuen Dagubert mit seiner revolutionären 3D Aufnahmetechnologie zu einem der innovativsten Produkte der Internationalen Funkausstellung in Berlin gewählt. Damit wurde der steilen Erfolgsgeschichte des jungen Unternehmens die Krönung verpasst.

Dagubert revolutioniert die 3D Industrie
Die innovative Projektion, beste Datenqualität und neue Anwendungsbereiche bilden das Herzstück des neuen 3D Fotostudios Dagubert. 3D Elements hat mit ihm einen der weltweit kleinsten und leistungsstärksten Lichtmusterprojektoren im Nahfeldbereich entwickelt. Mit der patentierten Projektionstechnologie wird in weniger als einer Zehntelsekunde eine detailgetreue 3D Rekonstruktion erstellt. Durch die Weiterentwicklung der Technologie konnte die Nachbearbeitungszeit der Datensätze auf ein Minimum reduziert werden, ohne dabei an Qualität einzubüßen zu müssen. Dagubert ermöglicht es, nahezu alle Materialien realitätsgetreu in 3D abzubilden.

Die möglichen Anwendungsgebiete des Dagubert sind vielfältig und derzeit in ihrer Fülle noch gar nicht absehbar. 3D Elements befasst sich derzeit intensiv mit der Bekleidungsindustrie, in der die 3D Technologie Marken von der Stange zu maßgeschneiderten Passformen für die Endkunden verhelfen kann. Im Online Versandhandel könnten dadurch die enormen Kosten für Rücksendungen minimiert werden.

Junges Unternehmen mit großer Zukunft
3D Elements hat das 3D Fotostudio, seit der Unternehmensgründung im Dezember 2014, nun endgültig reif für Massenanwendungen gemacht.

„Bereits einen Monat nach Gründung des Unternehmens wurde in vier hoch frequentierten Einkaufszentren der Proof of Concept des Geschäftsmodells erbracht. Diesen Jänner hat sich die wirtschaftliche Rentabilität am Flughafen Amsterdam erneut bestätigt“, so Florian Tursky, Geschäftsführer von 3D Elements.

Investitionen von über einer Million Euro in Forschung und Entwicklung sowie Kooperationen mit dem Austrian Institute of Technology (AIT) und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) stehen hinter der neuesten Version des 3D Fotostudios Dagubert.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.