Home Software 3DPrinterOS setzt auf Microsoft Azure für globale Erweiterung seiner Cloud-basierten 3D-Drucker-Plattform

3DPrinterOS setzt auf Microsoft Azure für globale Erweiterung seiner Cloud-basierten 3D-Drucker-Plattform

Das cloud-basierte 3D-Drucker Betriebssystem 3DPrinterOS wird nun von der Cloud-Computing-Plattform Microsoft Azure gehostet. 3DPrinterOS möchte damit seine zentrale Anwendung zur Steuerung von 3D-Druckernetzwerken global erweitern.

Mit der cloud-basierten Plattform lassen sich nicht nur 3D-Drucker sondern auch Dateien und Zugänge für Anwender zentral über den Web-Browser verwalten. Unternehmen wie Ford und Cisco sowie Universitäten, darunter Duke, Yale und Purdue, verwenden 3DPrinterOS bereits. Derzeit werden insgesamt knapp 6.000 Geräte in mehr als 100 Ländern über die Plattform mit einem einfach zu bedienender Anwenderoberfläche verwaltet.

3dprinteros

3DPrinterOS CEO John Dogru zur Zusammenarbeit mit Microsoft:

“We are extremely excited to collaborate with Microsoft Azure to serve our Enterprise Clients with its highly secure, hyper-scale global cloud. It was a challenge to findthe right company that had the cloud infrastructure, compliance, security, and reliability around the world including countries like China and Europe.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.