Home Software Aleph Objects kündigt neue Cura 2 Software für seine LulzBot 3D-Drucker an

Aleph Objects kündigt neue Cura 2 Software für seine LulzBot 3D-Drucker an

Der US-amerikanische 3D-DruckerHersteller Aleph Objects kündigt die Veröffentlichung der Cura 2 LulzBot Edition auf der CES 2017 an. Außerdem werden Entwicklungsprojekte zu Software für 3D-Modellierung und Resin-basierten 3D-Druck erstmals präsentiert.

Cura 2 (LulzBot Edition) ist ein Update der derzeitigen Cura Software optimiert für LulzBot 3D-Drucker. Cura selbst ist eine kostenlose Open Source Software zum Slicen von 3D-Modellen und wurde von David Braam entwickelt, der derzeit bei Ultimaker für die Weiterentwicklung der Software angestellt ist. Aleph Objects hat ebenfalls die letzten Jahre an zusätzlichen Funktionen sowie Bugfixes für die Cura Plattform gearbeitet und stellt nun die neuste Version der Cura LulzBot Edition vor.

Zusätzlich arbeitet Aleph Objects and der Erweiterung seines Softwareangebots und hat sich mit dem Blender Institute zusammengeschlossen um eine vereinfachte Ausgabe der Blender 3D-Modellierungs Suite zu entwickeln.

Blender Developer Mike Pan:

“The Blender 101 project is about making Blender usable for everyone. Even as 3D printing is gaining popularity, preparing a model for printing is still a complex and highly technical process. Together with Aleph Objects, we want to make this process as simple as possible.”

Ein weiteres Projekt läuft derzeit zusammen mit der Monkeyprint Community um kostenlose Software für Resin-basierten 3D-Druck weiterzuentwickeln.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.