Home Software OctoPrint – Das Webinterface für den 3D-Drucker – Update: V1.3

OctoPrint – Das Webinterface für den 3D-Drucker – Update: V1.3

Mancher Druckauftrag kann je nach Details schon mal einen Tag verschlingen. Das man nicht immer vor Ort sein kann und zu kontrollieren ob alles planmäßig läuft ist somit auch klar. OctoPrint bietet hierzu ein paar interessante Lösungen.

19. April 2014 – Benötigt wird dazu ein Computer, empfohlen wird ein Raspberry Pi um rund 35€. Dieser wird mir OctoPrint bestückt und ermöglicht somit den WiFi Zugang für Ihren 3D-Drucker. Von überall auf der Welt können Sie dann über das Internet den 3D-Drucker überwachen und sogar Druckaufträge starten, pausieren und stoppen.

Damit man nicht nur Daten wie Temperatur überwachen kann, ermöglicht OctoPrint das Streamen per Webcam. Es gibt sogar die Option Zeitrafferaufnahmen zu speichern.

Temperaturanzeige und Webcamüberwachung von OctoPrint:

screenshot-temperaturescreenshot-controls

Die Software ermöglich auch das Starten von Druckjobs über das Internet. Man lädt die *.GCODE – Datei hoch, kann Sie mit dem gCodeAnalyser analysieren und per Mausklick den Druckvorgang starten. Dazu verwendet OctoPrint den gCodeViewer, wir berichteten.

OctoPrint ist eine kostenlose Software, ist Browser-basiert und kann vielseitig eingesetzt werden.

 

24. Juni 2014 – Update: OctoPrint erhält Unterstützung

Das bislang von der Entwicklerin Gina Häußge als ein Personen Projekt neben ihren Job geführte Projekt OctoPrint, wird nun ab August vom spanischen Hersteller des Witbox 3D-Druckers “bq” voll finanziert. Häußge kann sich nun nicht nur die gesamte Zeit auf OctoPrint konzentrieren sondern auch auf Ressourcen von “bq” zurückgreifen und das Projekt weiter ausbauen. Das Unternehmen versichert in einer ersten Meldung, dass man nichts an der Open Source Eigenschaft des Projekts ändern möchte.

(c) Picture & Link: Octoprint

 

15. Dezember 2016 – Update: OctoPrint 1.3 veröffentlicht

Rund ein Jahr nach dem letzten großen Update kommt die Version 1.3 der beliebten Open Source Software. Die neue Version bringt viele lang erwartete Verbesserungen und ein komplett überarbeitetes Aussehen.

Hier die wichtigsten Änderungen:

  • Ein komplett neues Webinterface
  • neue Ordner Struktur verfügbar
  • Erste Inbetriebnahme wurde vereinfacht
  • Position des Druckkopfs wird aufgezeichnet für die Pause-Funktion, bzw. nach einem Stromausfall
  • Firmware des 3D Druckers wird automatisch erkannt
  • Ladezeiten wurden verbessert

Alle Änderungen können hier nachgelesen werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.