Home 3D-Scanner Lite Studio – Fotostudio für Produktfotografie und 3D Scanns

Lite Studio – Fotostudio für Produktfotografie und 3D Scanns

Casey Kelly hat ein kleines Foto Studio für Produkte entworfen, das mit einer Kamera gekoppelt auch als 3D Scanner fungieren kann.

1f489d707d0c77532f00af192328df2b_original
Ein Foto von Schrauben aus dem Lite Studio

Bei der Produktfotografie und beim 3D Scannen ist eines wichtig – eine möglichst gute Beleuchtung die die Bildung von Schatten verhindert. Dies wird oft mit “Lichtzelten” gemacht, die von aussen beleuchtet werden müssen und zusätzlich einer Platte aus Acryl. Damit bekommt man schöne Reflexionen für die Fotos.

Die Lösung von Casey Kelly verbindet die Beleuchtung und die Acryl Unterlage in einer Box. Und die Arbeitsfläche von 41x30x30cm bietet genügend Platz für die meisten Objekte.

Aber das beste an dem Lite Studio ist eindeutig die Möglichkeit Objekte automatisch um die eigene Achse drehen zu lassen. Das Lite Studio löst mittels Verbindung zur Kamera (Nikon und Canon) diese automatisch bei jedem Winkel aus. So führt die Maschine den 3D Scann-Prozess automatisch aus. Regelrecht die Kamera muss nach der ersten Runde verstellt werden, damit man das Objekt aus allen Winkeln ablichten kann.
Diese Bilder können danach über verschiedenste Software zu einem 3D Model verbunden werden. Es gibt auch einige Lösungen, wie Autodesks 123D Catch, die kostenlos zur Verfügung stehen.

Das Lite Studio kann über Kickstarter für knapp 450$ vorbestellt werden. Ausgeliefert sollen die Vorbestellungen bis Juni werden. Nach Europa müssen jedoch 109$ mehr für den Versand berechnet werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.