SHINING3D eröffnet EMEA-HQ in Stuttgart

373

Der chinesischer Hersteller SHINING3D eröffnete vergangene Woche offiziell seinen Europasitz in Stuttgart und bringt die neue Generation des EinScan 3D-Sanners auf den Markt.

SHINING3D EMEA wird die Verkaufsaktivitäten in der Region intensivieren und als Sales-, Support- und Innovations-Center aktiv sein. Der Schritt ist Teil eines größeren Vorhabens des Unternehmens zur Erweiterung der Geschäftstätigkeit in den Bereichen 3D-Scanner und 3D-Drucker außerhalb Chinas. Das Unternehmen sieht in Europa einen strategisch günstigen Standort, um die Einführung der Produkte in den globalen Markt zu beschleunigen.

„Unsere innovativen Lösungen wie die EinScan SE- und EinScan SP-Modelle, die wir heute auf den Markt bringen, werden aufgrund ihrer Qualität und Zuverlässigkeit geschätzt,“ so Oscar Meza, VP Global Sales. „Über das neue EMEA-Büro möchten wir eine solide Verkaufsstruktur schaffen und unseren Kunden kompetenten Support sowie erweiterte Schulungen bieten.“

Während die EinScan S Desktop 3D-Scanner bereits seit längerem erfolgreich auf dem Markt sind, stellt der Hersteller mit dem EinScan-SE und EinScan-SP zwei neue Modelle vor. Laut SHINING3D ermöglicht es der EinScan-SP Einzelscans in unter vier Sekunden und 360°-Scans in weniger als einer Minute durchzuführen. Die Auflösung der erfassten Objekte liegt bei 100 µm in der SE-Version und unter 50 µm in der SP-Version. Weiters bieten die beiden Systeme automatisches Alignment und automatische Netzgenerierung.

Hier die technischen Spezifikationen der beiden neue Geräte im Vergleich: