ColorFabb stellt carbonfaserverstärktes Filament XT-CF20 vor

4094

Der niederländische Hersteller von 3D-Druckmaterialien, colorFabb, hat soeben das neue Filament ColorFabb XT-CF20 vorgestellt.

Dabei handelt es sich um ein kohlenstofffaser-verstärktes Filament, das auf dem Amphora 3D Polymer von Eastman Chemical basiert und mit 20% Carbonfasern angereichert wurde.

Verbundstoffe sind mittlerweile auch in der 3D-Druck Industrie angekommen und vor allem im der Automobilbranche, der Raum- und Luftfahrt oder auch zur Herstellung von Prototypen gefragt. colorFabb glaubt mit XT-CF20 alle dafür gefragten Eigenschaften in einem Material zusammenfassen zu können:

  • extrem hohe Biegefestigkeit (6,2 GPa)
  • geringe Bruchdehnung (8-10%)
  • hohe Glasübergangstemperatur (Tg 80°C)
  • hohe Schmelzfestigkeit und -viskosität
  • sehr dimensionsstabil und maßgenau
  • geringe Geruchsbelästigung, frei von Styrol
  • kann auf verschiedenen Druckplattformen verwendet werden
  • ansprechende, matt-schwarze Oberfläche

Das neue Filament wurde über sechs Wochen hinweg auf 8 verschiedenen 3D-Druckern erfolgreich getestet. Vorsicht ist allerdings bei dem in Verbindung mit dem Filament verwendeten Extruder gegeben. colorFabb empfiehlt Extruder mit Düsen aus rostfreiem Stahl oder Kupferverbindungen, da die Carbonfasern andere Materialien über einen längeren Zeitraum schädigen.

Um die Eigenschaftes des neues Materials unter Beweis zu stellen, hat colorFabb den OpenRC Truggy (Thingiverse) mit XT-CF20 ausgedruckt.

ColorFabb XT-CF20 kann ab heute vorbestellt werden und erste Bestellungen sollen schon ab Ende Februar ausgeliefert werden.