Home 3D Modelle DIG:ED und die Teilefabrik erzeugen zusammen 3D-gedruckte Figuren

DIG:ED und die Teilefabrik erzeugen zusammen 3D-gedruckte Figuren

Die beiden Unternehmen DIG:ED und die Teilefabrik der Alphacom GmbH haben eine Kooperation beschlossen. Durch die Kooperation wurde eine Möglichkeit geschaffen, 3D-Scans anfertigen zu lassen, die anschließend in fotorealistische 3D-Druck-Figuren umgewandelt werden. 

Unter dem Namen “Mach es 3D” werden in Zukunft die detailreichen und maßstabsgetreuen 3D-Figuren angeboten. Kunden haben die Möglichkeit bei zahlreichen Retail-Partnern einen 3D-Bodyscan anfertigen zu lassen. Etwa 14 Tage später erhalten sie dann die 3D-gedruckten Figuren.

Möglich ist dieser Vorgang erst durch die Zusammenarbeit mit der Teilefabrik geworden, da diese die Daten aus dem 3D-Scan in druckbare Figuren umwandelt. Gedruckt werden die Figuren anschließend mit einem Stratasys J750. Der J750 kann dabei in über 360.000 Farben drucken und damit den gesamten CMYKW-Farbraum abdecken.

Für Interessierter könnte sich auch der nächste Besuch bei einem Media Markt lohnen, da auch Media Markt zu den Retail-Partnern zählt. Ein 3D-Selfie mit 15-30cm Höhe wird mindestens 159€ Kosten, ein 3D-Portrait mit 5-12cm Höhe zumindest 69€ und diverse 3D-Modelle in Modellbaugrößen mindestens 59€.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.