DIG:ED und die Teilefabrik erzeugen zusammen 3D-gedruckte Figuren

667

Die beiden Unternehmen DIG:ED und die Teilefabrik der Alphacom GmbH haben eine Kooperation beschlossen. Durch die Kooperation wurde eine Möglichkeit geschaffen, 3D-Scans anfertigen zu lassen, die anschließend in fotorealistische 3D-Druck-Figuren umgewandelt werden. 

Unter dem Namen „Mach es 3D“ werden in Zukunft die detailreichen und maßstabsgetreuen 3D-Figuren angeboten. Kunden haben die Möglichkeit bei zahlreichen Retail-Partnern einen 3D-Bodyscan anfertigen zu lassen. Etwa 14 Tage später erhalten sie dann die 3D-gedruckten Figuren.

Möglich ist dieser Vorgang erst durch die Zusammenarbeit mit der Teilefabrik geworden, da diese die Daten aus dem 3D-Scan in druckbare Figuren umwandelt. Gedruckt werden die Figuren anschließend mit einem Stratasys J750. Der J750 kann dabei in über 360.000 Farben drucken und damit den gesamten CMYKW-Farbraum abdecken.

Für Interessierter könnte sich auch der nächste Besuch bei einem Media Markt lohnen, da auch Media Markt zu den Retail-Partnern zählt. Ein 3D-Selfie mit 15-30cm Höhe wird mindestens 159€ Kosten, ein 3D-Portrait mit 5-12cm Höhe zumindest 69€ und diverse 3D-Modelle in Modellbaugrößen mindestens 59€.