Home News Mitsubishi Heavy Industries erweitert AM-Dienstleistungen um Metallbinder-Jetting

Mitsubishi Heavy Industries erweitert AM-Dienstleistungen um Metallbinder-Jetting

Mitsubishi baut kontinuierlich sein 3D-Druck-Business aus. Mitsubishi Heavy Industries Machine Tool, ein Unternehmen das zu Mitsubishi Heavy Industries gehört und seinen Sitz in Ritto, Präfektur Shiga, hat, erweitert sein Angebot an Metall-3D-Druck-Dienstleistungen um das Metallbinder-Jetting-System von Digital Metal.

Der neue Service, der am 15. Juli beginnt, umfasst die Herstellung von Prototypen und die Auftragsfertigung mit Metall-3D-Druckern. Zusätzlich zu den bisher angebotenen Metall-3D-Druckern des Typs Directed Energy Deposition (DED) für großflächige Teile wird das Unternehmen nun auch Dienstleistungen mit Metall-3D-Druckern des Typs Binder Jetting für kleinflächige Teile anbieten. Das erweiterte Serviceangebot ermöglicht die Herstellung einer breiten Palette von Metallteilen, von kleinen Komponenten mit einer Größe von 1 mm bis hin zu großen Teilen mit einer Größe von über einem Meter.

Der Neuzugang im Sortiment von MHI Machine Tool ist der Metall-3D-Drucker DMP2500 von Digital Metal. Die BJT-Technologie des DMP2500 ermöglicht nicht nur eine extrem präzise Fertigung, sondern ist auch speziell für die Großserienproduktion ausgelegt

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDesktop Metal kauft das Multi-Material-3D-Druck-Startup Aerosint
Nächsten Artikel3D-Drucker-Hersteller Lithoz eröffnet zweiten Standort in Wien
David ist Redakteur bei 3Druck.com.