Home Anwendungen 3D-gedruckter Pavillon aus 30.000 recycelten Wasserflaschen

3D-gedruckter Pavillon aus 30.000 recycelten Wasserflaschen

Das Middle East Architecture Network (MEAN) hat im Dubai International Financial Center (DIFC) einen Pavillon aus 30.000 recycelten Wasserflaschen 3D-gedruckt.

Das Projekt von MEAN wird von dem Architekten und Gründer Riyad Joucka geleitet, der viel Erfahrung in der Entwicklung komplexer Strukturen, Fassaden und Gebäudetechnologien verfügt. Ebenso wurde mit dem britischen Großanbieter für 3D-Drucker Ai Build und dem in Dubai ansässigen Bauunternehmen Besix 3D zusammengearbeitet. Das Fundament des Pavillon ist hierbei aus Beton gegossen worden. Weitere Strukturen sind aus Kunststoff, die aus recycelten Wasserflaschen gewonnen wurden.

Diese Installation folgt der Vision Dubais für 2025, bei der mindestens 25% jedes Neubaus in der Stadt mit additiver Fertigung realisiert werden. Anfang des Jahres hat sich Ai Build mit 3DVinci Creations, einem in Dubai ansässigen 3D-Druckdienstleister, zusammengeschlossen, um das Factory-as-a-Service-Abonnement von Ai Build in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zu vertreiben und damit die Vision Dubais zu unterstützen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.